ICANN

Cherine Mohsen Chalaby löst Dr. Stephen Crocker beim ICANN Board of Directors ab

Führungswechsel bei der Internet-Verwaltung ICANN: Cherine Mohsen Chalaby, 66jähriger Brite mit ägyptischen Wurzeln, wird Dr. Stephen Crocker, einem der Gründungsväter des Internets, an der Spitze des »Board of Directors« nachfolgen. Die Wahl wird zum 60. ICANN-Meeting in Abu Dhabi im November 2017 erwartet.

Seit Mitte des Jahres 2011 stand Crocker als Nachfolger des renommierten Neuseeländers Peter Dengate Thrush an der Spitze des ICANN-Boards. In seine Amtszeit fiel mit dem nTLD-Programm eine der wichtigsten Entscheidungen in der ICANN-Geschichte. Doch so klar wie er sein Amt führte, so ruhig und geordnet vollzieht er nun auch den Amtswechsel. In einem Blog-Eintrag zur Sitzung des ICANN-Boards in Montevideo (Uruguay) vom 26. September 2017 taucht fast am Ende ohne besondere Hervorhebung diese Nachricht auf:

All continuing and incoming members of the Board had an opportunity to participate in the discussion of the Board’s future leadership, and have indicated unanimous support for the future election of Cherine Chalaby as the next Chair of the ICANN Board. I am proud and excited to welcome Cherine as my successor, and look forward to supporting him and working with him for a smooth and orderly transition of responsibilities.

Crockers Amtszeit hat nach zweimaliger Verlängerung ihr Maximum erreicht und endet damit nun nach Ablauf von neun Jahren.

Chalaby wurde am 20. September 1951 geboren. Nach seiner Schulzeit in Kairo sowie einem Studium am Imperial College in London schloss er sich im Jahr 1977 dem Beratungsunternehmen Accenture an, für das er insgesamt 28 Jahre tätig war. Im Februar 2006 wechselte er zu der in Dubai ansässigen Investmentbank Rasmala; dort hat er die Rolle des »Chairman of the Supervisory Board« inne. Seit Dezember 2010 ist er ICANN Vice-Chair. Er lebt aktuell in Los Angeles, also dem Sitz von ICANN. Als Vice-Chair soll ihm der Australier Chris Disspain nachfolgen, vormals CEO der .au Domain Administration Ltd (auDA). Die Wahl ist für das letzte ICANN-Meeting in diesem Jahr geplant; das insgesamt 60. Meeting findet vom 28. Oktober bis zum 03. November 2017 im Abu Dhabi National Exhibition Centre statt.

Mit Dr. Crocker tritt eine historische Figur des Internets ab. Zu Ruhm gelangte er am 07. April 1969 als Autor des ersten RFC (request for comment), eine Reihe von inzwischen mehreren tausend technischen und organisatorischen Dokumenten, in welchen weltweit verbindliche Standards für das Netz definiert werden. Für ICANN war Crocker seit 2002 tätig, zunächst als Vorsitzender des Security, Stability and Advisory Committee (SSAC), ab 2008 dann als stimmberechtigtes Mitglied des 21-köpfigen »Board of Directors«, dessen Vizevorsitz er im Jahr 2010 übernahm. Anlässlich seiner Wahl zum Vorsitzenden im Jahr 2011 konnte sich Crocker gegen Chalaby durchsetzen, der nun aber sein Nachfolger wird. Eine lange Amtszeit ist Chalaby aber nicht vergönnt: er muss nach den ICANN-Statuten nach Ablauf von ebenfalls neun Jahren im ICANN-Board spätestens 2019 seinen Posten wieder räumen.

  1. RA Florian Hitzelberger

    Sehr geehrter Herr Prof. Kleinwächter,

    vielen Dank für Ihren Kommentar. Wir haben den Artikel entsprechend aktualisiert. Bleibt nur abzuwarten, ob sich ICANN an die derzeit geltenden Statuten hält – oder diese erneut abändert!

    Antworten
  2. Wolfgang Kleinwächter

    „Über die Hintergründe seines Abgangs schweigt sich Crocker bisher öffentlich aus.“

    Da gibt es keine Hintergründe. Nach den ICANN Statuten ist das Maximum einer Amtszeit im ICANN Board 3 x 3 Jahre. Und die sind halt um. Steve Crocker wurde über das NomCom in den ICANN Board gewählt worden. Zweimal hat ihn das NomCom wieder gewählt. Jetzt kann er sich nicht wieder bewerben. Ursprünglich war die Amtszeit auf 2x 3 Jahre festgelegt. Vint Cerf musste daher damals nach sechs Jahre als Chair abtreten. Das hatten viele bedauert, daher wurde dann eine Statutenänderung beschlossen die jetzt 3×3 Jahre zulässt. Aber auch neun Jahre sind irgendwann mal um :-))).

    Das kann auch die Meldung „bestätigt“ werden, dass Cherine Chalaby seinen „Posten 2019 schon wieder räumen muss“. Dann sind seine neuen Jahre um. Er ist 2010 über das NomCom in den Board gekommen und wurde auch zweimal von NomCom wiedergewählt, zuletzt 2016.

    Antworten

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top