insure.com

US$ 16 Mio. für Domain und Assets

Zwei Millionen-Deals im Domain-Bereich machen wieder einmal von sich reden. Die Domain software.com fand einem FacebookEintrag zufolge einen neuen, noch unbekannten Inhaber, und insure.com wechselte für US$ 16 Mio. seinen Inhaber. Rosige Zeiten also für Domain-Händler?

Den ersten Stich machte insure.com. Für US$ 16 Mio. wechseln Domain, Firmenbezeichnung, und „related media assets“ (von denen man nicht weiss, was sie außer den Website-Inhalten sind) den Inhaber. Die Verkäuferin hatte die Domain insure.com 2001 für US$ 1,6 Mio. gekauft. Nach dem Verkauf will die Unternehmung unter dem Namen Life Quotes weiter ihr Geschäft betreiben; mit dem Erlös für die Domain und den Firmennamen erhöht sie massiv ihre liquiden Mittel auf US$ 24 Mio. und stellt die Interessen der Aktionäre in den Mittelpunkt. Neuer Inhaber der Domain ist QuinStreet, die zur Zeit noch an einem Deal über die Domain internet.com laboriert.

Nur kurze Zeit später, am 10. Oktober 2009, gab Mike Mann von WashingtonVC, einer „privat equity“-Unternehmung, die sich auf technologieorientierte Unternehmen spezialisiert hat, in seinem Facebook-Account bekannt, dass man erfolgreich die Domain software.com verkauft habe. Weder der Käufer noch der Preis wurden genannt, doch dass der Preis herausragend hoch sein dürfte, sollte außer Frage stehen.

Ob der Preis von US$ 16 Mio. für insure.com der reine Domain-Preis ist, wird diskutiert. Elliot Silver meint, dass der Verkäufer im Grunde nichts anderes abgibt als die Domain; das eigentliche Geschäft, wenn auch nicht die Website und den Brandname, behält der Verkäufer für sich. So oder anders ist der Preis gut, aber vielleicht nicht angemessen, auch wenn insure.com nur die zweitbeste Domain hinter insurance.com ist. Über den Preis von software.com kann man nicht einmal spekulieren, er müsste jedoch, will er angemessen sein, bisherige Zahlen weit übersteigen. In allem zeigt sich aber, dass Rick Schwartz‘ Diktum von dem einmaligen Zeitfenster für „günstige“ Domain-Käufe sich wohl bewahrheitet. Die Zahlen sind hoch, doch der Wert dieser Domains ist höher. Gerade in diesen Wochen und während der T.R.A.F.F.I.C. in New York kommende Woche werden auf jeden Fall zahlreiche sehr gute Domains zu sehr guten Preisen den Inhaber wechseln, vorzugsweise an Endkunden. Danach würde ersteinmal Stille eintreten. Der Domain-Handel wird weiter florieren, dürfte sich aber weniger um herausragende Domains drehen und somit genügsamere Preise generieren.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Mit Bestellung des Domain-Recht Newsletter willigen Sie darin ein, dass wir Ihre Daten (Name und E-Mail-Adresse) zum Zweck des Newsletterversandes in unseren Account bei der Episerver GmbH, Wallstraße 16, 10179 Berlin übertragen. Rechtsgrundlage dieser Übermittlung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie am Ende jedes Domain-Recht Newsletters auf den entsprechenden Link unter "Newsletter abbestellen? Bitte einfach hier klicken:" klicken.

Top