DENIC

Genossen wählen neuen Aufsichtsrat

Wachwechsel bei der deutschen Domain-Verwaltung DENIC eG: mit einer Art Denkzettel-Entscheidung haben die DENIC-Genossen anlässlich der turnusmäßigen Generalversammlung am vergangenen Donnerstag in Frankfurt/Main den alten Aufsichtsrat unter Vorsitz von Sebastian von Bomhard gestürzt. Das Online-Magazin heise.de spekuliert nun, dass Ex-Vorstand Sabine Dolderer wieder zurückkehren könnte.

Turbulente Wochen liegen hinter der DENIC, nachdem Ende März Sabine Dolderer, seit 1997 in geschäftsführender Position bei der .de-Registry tätig, völlig überraschend die Beendigung ihrer Zusammenarbeit mit der DENIC bekannt gegeben hatte. Zu den Gründen verwiesen sowohl Dolderer als auch die DENIC auf „unterschiedliche Vorstellungen über die zukünftige Weiterentwicklung der DENIC“; weitere Angaben wurden im Hinblick auf Geheimhaltungsvereinbarungen nicht gemacht. In der Folge kam es zu teils heftiger Kritik einzelner DENIC-Genossen am Aufsichtsrat, da man sich über eine offensichtlich länger dauernde Entwicklung unzureichend informiert fühlte. Mit Spannung wurde daher die Generalversammlung am vergangenen Donnerstag erwartet, bei der turnusmäßig der 5köpfige Aufsichtsrat der DENIC unter Leitung seines langjährigen Vorsitzenden Sebastian von Bomhard zur Wahl stand.

Und das Votum der Genossen fiel klar aus: sowohl von Bomhard als auch Angela Wilson und Ulrike Jendis mussten ihren Hut als Aufsichtsratsmitglieder nehmen. An der Spitze des neu gewählten Aufsichtsrats steht mit Elmar Knipp, Geschäftsführer der Dortmunder Knipp Medien und Kommunikation GmbH und erst Mitte April überraschend aus dem Aufsichtsrat zurückgetreten, ein bekanntes Gesicht. Ihm zur Seite stehen als zweiter Vorsitzender Tom Keller (Schlund und Partner), Schriftführer Stefan Legner (Strato), Johannes Loxen (SerNet) sowie Alexander Schwertner von der Bonner EPAG. Gänzlich unproblematisch erscheint die Tätigkeit insbesondere von Knipp und Schwertner, die über CORE bzw. EPAG zu den Gründern von .info-Verwalter Afilias, einem direkten Registry-„Konkurrenten“ der DENIC, gehören, nicht. Jedenfalls im Falle von Knipp, bereits seit 1998 Mitglied des Aufsichtsrates, war dieser Umstand aber längst bekannt, ohne dass es bisher Anlass zu Zweifeln gegeben hätte.

Ob mit Ablösung des Großteils des alten Aufsichtsrates nun der Weg für eine Rückkehr von Sabine Dolderer in den Vorstand geebnet ist, ist derzeit offen. Die beiden neu gewählten Aufsichtsratmitglieder Tom Keller und Johannes Loxen betonten gegenüber heise.de, dass man nach der besten Lösung für die DENIC suchen wolle. Mit einer Entscheidung in dieser Frage wird in den kommenden Wochen gerechnet.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Mit Bestellung des Domain-Recht Newsletter willigen Sie darin ein, dass wir Ihre Daten (Name und E-Mail-Adresse) zum Zweck des Newsletterversandes in unseren Account bei der Episerver GmbH, Wallstraße 16, 10179 Berlin übertragen. Rechtsgrundlage dieser Übermittlung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie am Ende jedes Domain-Recht Newsletters auf den entsprechenden Link unter "Newsletter abbestellen? Bitte einfach hier klicken:" klicken.

Top