nTLDs

Spa will bei .spa beteiligt werden

Der Streit um die Vergabe der Top Level Domain .spa spitzt sich zu.

Im Bieterwettstreit zwischen der Asia Spa and Wellness Promotion Council Limited (ASWPC) und der Donuts-Tochter Foggy Sunset LLC hat die belgische Regierung schriftlich bei ICANN interveniert und eine Zuteilung an Donuts unter anderem davon abhängig gemacht, dass die belgische Stadt Spa mit 25 Prozent am Erlös beteiligt wird. Ergänzend will man Premium-Domains wie poker.spa und golf.spa reserviert wissen, und zudem Einfluss auf das Management der nTLD nehmen können. Mit der ASWPC habe man bereits ein entsprechendes »memorandum of understanding« unterzeichnet, lässt man über den Anwalt Phillippe Laurent mitteilen. Donuts hat dagegen nun seinerseits bei ICANN protestiert und darauf hingewiesen, dass das Wort „Spa“ inzwischen so generisch und allgemein gebräuchlich sei, dass es mit der belgischen Stadt Spa gar nicht mehr in Verbindung gebracht werde. Abzuwarten bleibt nun, wie sich der ICANN-Regierungsbeirat Governmental Advisory Committee (GAC) zu diesem Streit positioniert; Aufklärung könnte bereits das ICANN-Meeting in Singapur bringen, das am 23. März 2014 begonnen hat.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top