nTLDs

Registrierung von .rio-Domains seit Mitte September möglich

Rio de Janeiro geht in die Geschichte ein: als erste Metropole Südamerikas hat die Städte-Domain .rio das Licht der Online-Welt erblickt.

Zum Start der Live-Phase am 17. September waren eigens Bürgermeister Eduardo Paes und Akram Atallah, President Global Domains Division bei ICANN, zu einer feierlichen Zeremonie erschienen. Die Domains sind mit Gebühren von umgerechnet etwa EUR 29,– im Jahr vergleichsweise günstig, allerdings nur begrenzt erhältlich: registrieren darf nur, wer als Einzelperson über eine fixe Adresse in Rio verfügt sowie einen aktiven Eintrag im »Cadastro das Pessoas Físicas – CPF/MF« verfügt. Unternehmen müssen zumindest über eine Filiale in Rio verfügen; im Übrigen gilt auch hier der Eintrag »Cadastro das Pessoas Físicas« als verpflichtend. Blickt man auf das Lager der Städtedomains im Allgemeinen, schlagen sie sich bisher wacker: .nyc kommt auf rund 85.000 Registrierungen, dahinter folgen .london (ca. 69.000) und .berlin (ca. 68.000 Domains). Die bisher 52 .rio-Domains sind also sicherlich steigerungsfähig.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top