nTLDs

.buzz wird versteigert, US$ 3,5 Mio. sind Mindestgebot

Suchen Sie schon nach einem Weihnachtsgeschenk? Dann haben wir möglicherweise etwas für Sie: die im US-Bundesstaat Arkansas ansässige DotStrategy Co. lässt wissen, dass sie sämtliche Gesellschaftsanteile und damit den Registry-Vertrag für die von ihr verwaltete Endung .buzz meistbietend versteigert.

Die Auktion startet am 8. Dezember 2016, und Interessenten müssen ein bisschen Geld mitbringen: das Startgebot liegt bei mindestens US$ 3,5 Mio., umgerechnet also etwa EUR 3,15 Mio. Der Gewinner darf sich über aktuell rund 9.500 registrierte .buzz-Domains freuen, davon sind rund zwei Drittel geparkt. Der Sieger würde also etwa US$ 368,- pro .buzz-Domain bezahlen. Den Höchstwert hatte die Endung .buzz im Juni 2015 mit über 11.000 Registrierungen. Weiteres Potential versprechen zahlreiche noch nicht vergebene Premium-Domains (darunter alle Ein- und Zwei-Zeichen-Domains) sowie diverse Markenrechte an .buzz. Wer daran interessiert ist: als Ansprechpartner für die Auktion ist in einer Pressemitteilung die dotTBA Inc. benannt.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top