.hiv

Neue Domain-Endung steht zum Verkauf

Die neue Top Level Domain .hiv steht zum Verkauf: wie die Berliner Registry dotHIV gemeinnuetziger eV bestätigt hat, haben strategische Überlegungen zu der Entscheidung geführt, die Endung zu versteigern. Die von Innovative Auctions Ltd. veranstaltete Auktion findet am 3. und 4. Juni 2015 statt.

Nach vier Jahren der Vorbereitung und einem Investment von EUR 700.000,– war es am 26. August 2014 soweit: an diesem Tag hatte .hiv den allgemeinen Registrierungsbetrieb aufgenommen. Das Besondere an .hiv: seit diesem Tag löst jeder Klick auf eine unter .hiv registrierte Domain eine Mikrospende an HIV-Projekte aus. Jeder Besuch entspricht dabei zum Start EUR 0,1 Cent. Damit ist .hiv die einzige neue Domain-Endung mit einem sozialen Zweck weltweit. Die Anerkennung einer breiteren Öffentlichkeit blieb .hiv allerdings bisher versagt: per 31. März 2015 waren insgesamt nur 410 .hiv-Domains registriert. Darunter befinden sich 345 bezahlte Registrierungen, weitere 63 Domains hat dotHIV eV zu Wohltätigskeitszwecken für drei Jahre kostenlos vergeben. Mit 33 Prozent liegt der Anteil der geparkten Domains deutlich unter dem Schnitt anderer neuer TLDs, der bei etwa 60 Prozent liegt. Alles in allem belief sich der Gesamtumsatz in den ersten sieben Monaten auf rund EUR 83.000,–.

Carolin Silbernagl, CEO und Mitgründerin von .hiv, zeigt sich vorsichtig optimistisch.

.hiv entwickelt sich sehr gut. Der Namensraum wächst, die Kundenqualität und –aktivität sind wunderbar und die Marke gewinnt kontinuierlich an Bekanntheit und Ansehen.”

Allerdings kann man sich wirtschaftlichen Rahmenbedingungen nicht verschließen. So seien die Launchzahlen deutlich hinter den Erwartungen zurückgeblieben, bei .hiv als auch bei zahlreichen anderen nTLDs. Eine Single String Registry sei operativ aber erst ab einer gewissen Größe nachhaltig. Strategische Gründe haben daher den Ausschlag gegeben, .hiv zu versteigern und international aufzustellen.

Wir haben in den letzten Jahren einen soliden Grundstein für unsere TLD gelegt – die Community ist aufgebaut, die Qualität der Einbindung stimmt und die Gemeinnützigkeit ist im Registry Agreement niedergelegt”,

so Silbernagl.

Es geht bei .hiv ja nicht um uns und unsere Organisation, sondern um die Vision für einen internationalen Namensraum mit sozialem Zweck und dem gemeinsamen Ziel, AIDS zu besiegen. Wir denken, dass der nächste Schritt zum Wachstum für .hiv in einem größeren Unternehmensgefüge besser verortet ist. Darum die Auktion.”

Wer sich für .hiv interessiert: das Einstiegsgebot liegt bei mindestens US$ 200.000,–, umgerechnet also etwa EUR 184.000,–. Die Registry selbst geht davon aus, dass der aktuelle Wert bei US$ 700.000,– liegt, umgerechnet etwa EUR 644.000,–. Ein Goldesel soll .hiv aber nicht werden: alle Überschüsse aus dem Domain-Vertrieb sind in Zukunft zu spenden. Die Auktion ist für den 3. und 4. Juni 2015 angesetzt, potentielle Interessenten müssen sich aber bis spätestens 29. Mai 2015 anmelden. Auf den laufenden Registrierungsbetrieb hat die Auktion übrigens keine Auswirkung; wer eine .hiv-Domain schon sein Eigen nennt, wird sie auch künftig behalten.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top