ccTLDs

Katar wirbt für eigene Endung .qa

Das am Persischen Golf gelegene Emirat Katar will die Landesendung .qa verstärkt in den Fokus der Öffentlichkeit bringen.

Anlässlich eines Workshops der zuständigen Verwalterin Communications Regulatory Authority (CRA) wurde vor allem betont, dass man ortsansässige klein- und mittelständische Unternehmen dazu ermutigen wolle, ihre .qa-Domain zu registrieren. Derzeit sind knapp 21.000 Adressen registriert; bei einer Bevölkerung von rund zwei Millionen Einwohnern und einer Quote von 91 Prozent in der Internetdurchdringung ist also noch reichlich Luft nach oben. Und übrigens nicht nur vor Ort: Seit Herbst 2011 kann jede natürliche oder juristische Person weltweit eine .qa-Domain anmelden, ein Wohnsitz oder eine Niederlassung im Emirat sind nicht erforderlich. Markeninhaber sollten die Aktivitäten aufmerksam beobachten: mit der Zahl registrierter Domains steigt üblicherweise auch das Risiko der Rechtsverletzungen durch eine Domain, sei es vorsätzlich oder versehentlich. Eine defensive Registrierung kann daher ratsam sein.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top