DENIC

Deutsche Domain-Verwaltung DENIC eG erhält CENTR-Preis für Code-Spende an Mozilla

Große Ehre für die .de-Verwaltung DENIC eG: eine IDN-Quellcodespende an die Mozilla Foundation wurde vom Council of European National Top-Level Domain Registries (CENTR) mit dem Preis für das »Gemeinwohl des Internets« ausgezeichnet.

Am 03. Oktober 2017 lud CENTR zum bereits dritten Mal zur Verleihung des CENTR-Awards, um in insgesamt sechs verschiedenen Kategorien Personen, Teams und Projekte von jenen ccTLD-Registries auszuzeichnen, die den Unterschied ausmachen. Die Veranstaltung fand in der Bibliothèque Solvay in Brüssel statt, einem denkmalgeschützte Gebäude aus dem Jahre 1902. Während der Zeremonie konnte sich jeder Finalist nochmals in einem kurzen Video präsentieren. Gemeinsam mit den Projekten »Share with Care« der .uk-Registry Nominet sowie »Explore The Internet And Govern It« des Coordination Center for TLD .RU war die DENIC in der Kategorie »Greater Online Good Category« nominiert. Dazu geführt hat eine Programm-Code-Spende: DENIC hatte einen Teil der im März und April 2016 veröffentlichte Version 45 des Mozilla-Browsers Firefox sowie des eMail-Clients Thunderbird beigesteuert. Dank dieser Spende unterstützen diese Programme nun – neben verschiedenen anderen neuen Funktionalitäten – erstmals bestimmte Sonderzeichen (Internationalized Domain Names, IDNs) wie beispielsweise den deutschen Buchstaben »Eszett« (ß) in Domains und eMail-Adressen.

So viel Großzügigkeit hat die neunköpfige CENTR-Jury überzeugt, weshalb sie der DENIC den Preis zusprach und ihr einen wertvollen Beitrag zum Gemeinwohl des Internets attestierte. So konnte Mozilla als erster Anbieter diese Weiterentwicklung in Firefox und Thunderbird übernehmen. Durch die Quellcodespende können in den Mozilla-Programmen Domains und E-Mailadressen mit »Eszett« uneingeschränkt genutzt werden, da das Zeichen als eigenständiger Buchstabe erkannt wird. DENIC-Entwicklungsleiter Marcos Sanz Grossón erklärte:

Uns war es wichtig, dass alle Sonderzeichen, die im Standard IDNA2008 definiert sind, in Browsern und E-Mail-Anwendungen korrekt dargestellt werden können. Mit unserer Quellcodespende haben wir ermöglicht, dass Nutzer aus der ganzen Welt Tausende weiterer Zeichen aus den Schriftsystemen ihres Sprachraums verwenden können. Und Mozilla ist sicher erst der Anfang, die anderen Hersteller werden hoffentlich bald folgen.

Von der DENIC-kodierten Neuerung profitieren zudem die Nutzer weiterer Sprachfamilien, wie Griechisch, Farsi oder Sinhala.

In den weiteren Kategorien zeichnete CENTR folgende Finalisten ebenfalls mit einem Preis aus:

  • Marketing Campaign Excellence Category: .CA Product Marketing (CIRA) für seine »brand awareness and lead generation campaign«

  • Safe and Sound DNS Category: Barbara Povše (Registry.si) und Bert Ten Brinke (SIDN) für das gemeinsame Projekt »Security for Registry.si«

  • Above and Beyond Innovation Category: das Nominet Data-Team für das Projekt »UK Domain Categorisation«

  • Contributor of the Year Category: Annebeth Lange (Norid)

  • Registry of the Year Category: EURid (.eu)

Der CENTR-Award wird alle zwei Jahre verliehen. Das DENIC-Team darf sich also mindestens bis 2019 über den Preis freuen – und bis dahin ein Projekt für die dann stattfindende Preisverleihung entwickeln.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top