Domain-Abzocke

Warnung vor neuer Vertragsfalle mit vermeintlichem Anbieter United Hosting Deutschland

Der Sumpf trocknet nicht aus: bundesweit häufen sich Meldungen zu unverlangt zugesandten eMails einer Unternehmung namens United Hosting Deutschland, in denen der Versender für überteuerte Dienste wirbt. Man kann die Internetnutzer nur warnen, in diese Falle zu tappen.

Unter anderem die IHK Koblenz als auch der Bund der Selbständigen – Gewerbeverband Bayern eV melden, dass die United Hosting Deutschland ihr Unwesen treibt. Versandt werden als Rechnung getarnte Angebote für Domain-Registrierungen, in denen es wie folgt heißt:

Sehr geehrte Frau / Herr, Nachfolgend die Einzelheiten zu der Domainregistrierung für 2020 / 2021. Wir hoffen, Sie ausreichend informiert zu haben.
Mit freundlichen Grüssen,
Sofia Schmidt
Kundendienst
United Hosting Deutschland
Domain & Web Hosting Service

Angehängt an die eMail ist eine als »Rechnung« bezeichnete .pdf-Datei. Darin heißt es in unzulänglichem Deutsch:

Dies ist ein angebot und keine rechnung, die zahlung auf dieses angebot hin wird als annahme des angebotes oder auftragsbestätigung verstanden.

Eine Domain wird weder in der eMail noch im Anhang genannt, dafür jedoch ein Rechnungsbetrag in Höhe von unter anderem EUR 166,50 Euro und eine spanische Bankverbindung.

Es handelt sich dabei um eine Täuschung und soll die Empfänger dazu verleiten, eine vermeintliche Rechnung zu begleichen, um so einen Vertrag abzuschließen. Das als Rechnung getarnte Angebot möchte die Empfänger dazu bewegen, weitere Domains zu registrieren:

Basierend auf dem vorgenannten angebot, welches der rechnung im falle der annahme durch sie zugrundeliegen wird, werden wir für sie die folgenden dienstleitungen durchführen: die anmeldung des domain-zusatzes .site oder .info, welcher Ihrem aktuellen domainnamen hinzugefügt wird.

Wer die eMail erhält, sollte die angehängte Datei nicht öffnen, sondern sie sogleich getrost löschen. Die Täuschung ist eine Abwandlung der einschlägig bekannten Masche der unverlangt zugesandten Domain-Verlängerung, über die wir bereits mehrfach berichtet haben. Der Name »United Hosting Deutschland« dürfte bewusst gewählt worden sein, um beim flüchtigen Leser eine Verbindung mit ähnlich klingenden Unternehmen wie United Internet AG oder united-domains AG herzustellen; beide Unternehmen stehen jedoch weder in rechtlicher noch in wirtschaftlicher Verbindung mit United Hosting Deutschland.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Mit Bestellung des Domain-Recht Newsletter willigen Sie darin ein, dass wir Ihre Daten (Name und E-Mail-Adresse) zum Zweck des Newsletterversandes in unseren Account bei der Episerver GmbH, Wallstraße 16, 10179 Berlin übertragen. Rechtsgrundlage dieser Übermittlung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie am Ende jedes Domain-Recht Newsletters auf den entsprechenden Link unter "Newsletter abbestellen? Bitte einfach hier klicken:" klicken.

Top