nTLDs

Hintergründe der ICANN-Entscheidung im Streit um .amazon

Der Ärger über den jahrelangen Streit um die Einführung der Endung .amazon scheint bei der Internet-Verwaltung ICANN tief zu sitzen.

In einem Schreiben von 13. Mai 2020 an Alexandra Moreira, Generalsekretärin der »Amazon Cooperation Treaty Organization« (ACTO), ließ CEO Göran Marby gleich mehrfach anklingen, wie sehr ihn die Verhandlungen frustriert haben. So sei Marby zweimal bereit gewesen, nach Bolivien und Brasilien zu reisen; beide Termine habe die ACTO kurzfristig platzen lassen. Soweit die ACTO über den ICANN-Regierungsbeirat Government Advisory Committee (GAC) hätte Einfluss nehmen können, habe dieser keine Gründe genannt, die eine Zurückweisung der Bewerbung hätten rechtfertigen können. Über ein Jahr habe man über viele Stunden lang versucht, eine gütliche Lösung zu finden; nahezu jeden Vorschlag hätten die ACTO-Staaten abgelehnt. Insoweit war es nur folgerichtig, dass ICANN im Dezember 2019 das Registry-Agreement mit der Bewerberin Amazon EU S.à r.l. unterzeichnet hat. Delegiert ist .amazon bisher noch nicht; derzeit befindet sie sich in der Phase des Pre-Delegation Testing (PDT).

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Mit Bestellung des Domain-Recht Newsletter willigen Sie darin ein, dass wir Ihre Daten (Name und E-Mail-Adresse) zum Zweck des Newsletterversandes in unseren Account bei der Episerver GmbH, Wallstraße 16, 10179 Berlin übertragen. Rechtsgrundlage dieser Übermittlung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie am Ende jedes Domain-Recht Newsletters auf den entsprechenden Link unter "Newsletter abbestellen? Bitte einfach hier klicken:" klicken.

Top