ccTLDs

Übernahme der .sk durch Central-Nic rückt näher

Die Londoner Central-Nic Group plc muss im Rahmen der Übernahme der .sk-Registry SK-NIC, a.s. nachjustieren.

Wie das börsennotierte Unternehmen am 1. Dezember 2017 mitteilte, sollte der Erwerb ursprünglich als »asset deal« vollzogen werden, bei dem Central-Nic einzelne Wirtschaftsgüter von SK-NIC erwirbt. Nach weiteren Verhandlungen hat man sich jetzt jedoch auf einen so genannten »share deal« verständigt; verkauft werden jetzt also die Gesellschaftsanteile der Registry. Am Gesamtkaufpreis von EUR 26,12 Mio. soll sich nichts ändern; jedoch reduziert sich der Baranteil leicht von EUR 21,27 Mio. auf EUR 20,27 Mio., womit sich der »deferred cash«-Anteil auf EUR 5,85 Mio. statt wie bisher EUR 4,85 Mio. erhöht. Zudem ist dieser Anteil erst bis 2023 zu leisten und an das Erreichen bestimmter Ziele geknüpft. Insgesamt soll die Transaktion in naher Zukunft vollzogen werden. Über die Gründe für die Änderungen schweigt sich Central-Nic aus. Aktuell hat SK-NIC über 360.000 .sk-Domains in Verwaltung. Damit zahlt Central-Nic umgerechnet über EUR 72,– pro registrierter .sk-Domain.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top