Statistik

Neue Endung .icu im Sinkflug – .com legt weiter rapide zu

Steiler Absturz für .icu: die – gemessen an den Registrierungszahlen – lange Zeit beliebteste nTLD der Welt droht, in der Bedeutungslosigkeit zu verschwinden. Was sonst statistisch noch alles im April 2021 los war, haben wir für Sie zuammengefasst.

Branchenprimus .com macht im April weiter, wo er im März aufgehört hat – mit steilem Wachstum. Gut 780.000 Domain-Namen ging es in den letzten vier Wochen voran, womit man die eigene Registry Lügen straft. Die hatte im Streit um die neue Top Level Domain .web nämlich im Juni 2020 behauptet:

Verisign needs a new TLD like .WEB for growth. Verisign’s growth rate has declined in recent years, largely due to many names in .COM already having been taken and increased competition from new gTLDs and ccTLDs that have superior name availability.

Diese Behauptung wird durch die letzten Monate widerlegt: Im Juni 2020 stand .com bei 148,1 Mio. Domains, jetzt sind es an die 155,4 Mio. Richtig bleibt, dass sich der Trend zu den Länderkürzeln fortsetzt, aber dass .com nicht spätestens im kommenden Jahr die Marke von 160 Mio. registrierten Domains knackt, dürften nicht einmal Pessimisten annehmen.

Nun aber zu .icu, die eine dramatische Entwicklung hinter sich hat. Waren es zu Höchstzeiten rund 6,7 Mio. registrierte .icu-Domains, kennt die Endung seit Oktober 2020 nur noch eine Richtung – abwärts. Waren es im Februar 2021 noch knapp 4,9 Mio. Domains, notiert .icu nun bei deutlich unter 1,3 Mio. Domains, und fällt damit sogar aus den Top 3 der nTLD-Rangliste. Aktuell steht sie hinter .top auf Platz 5. Über die Gründe lässt sich nur spekulieren; es fällt lediglich auf, dass über 30 Prozent der .icu-Domains beim in Hong Kong ansässigen Registrar West263 International Limited angemeldet sind, weitere gut 40 Prozent bei Alibaba Cloud Computing Ltd. bzw. Alibaba.com Singapore E-Commerce Private Limited. Eine Konzentration auf den asiatischen Markt war oftmals ein Indiz für die hohe Volatilität einer Domain-Endung. Und ein Ende ist nicht absehbar; die Zahl der .icu-Domains, die sich im »PendingDelete«- oder »Redemption«-Status befinden, bewegt sich derzeit bei ca. 460.000, so dass die Endung in Kürze schon aus dem siebenstelligen Bereich der Registrierungszahlen fallen könnte.

Bis dahin hat das offizielle griechische Landeskürzel .gr noch ein gutes Stück vor sich, doch die Hälfte ist bereits geschafft: am 21. April 2021 meldete die Hellenic Telecommunications & Post Commission, dass erstmals mehr als 500.000 .gr-Domains registriert sind. In den vergangenen zehn Jahren ist die Anzahl der zugewiesenen .gr-Domains damit um etwa 50 Prozent gestiegen. Etwas bescheidener freut sich die estnische Länderendung .ee; von dort meldet die Estonian Internet Foundation, dass zum ersten Mal mehr als 140.000 .ee-Domains registriert sind. In den ersten drei Monaten 2021 wuchs .ee in jedem einzelnen Monat um mindestens 17 Prozent, im März 2021 waren es sogar 36 Prozent. Mehr als eine Randnotiz wert ist schliesslich die Entwicklung bei .africa. Die Kontinental-Endung, um deren Registry-Vertrag ein erbitterter Rechtsstreit geführt wurde, vermeldet die Registrierung der 30.000 Domain; am 01. Mai 2021 waren es exakt 30.248 .africa-Domains, bei 70 akkreditierten Domain-Registraren – ihr Potential hat .africa also noch bei weitem nicht ausgeschöpft.

Die aktuellen Domain-Zahlen:

.de16.881.556(Vergleich zum Vormonat:+ 55.445)
.at1.386.750(Vergleich zum Vormonat:+ 4.356)
.com155.367.044(Vergleich zum Vormonat:+ 780.218)
.net13.514.561(Vergleich zum Vormonat:+ 75.695)
.org10.436.774(Vergleich zum Vormonat:+ 28.522)
.info3.950.811(Vergleich zum Vormonat:– 45.790)
.biz1.391.593(Vergleich zum Vormonat:– 1.908)
.eu3.611.924(Vergleich zum Vormonat:+ 51.766)
.xyz3.639.827(Vergleich zum Vormonat:+ 35.560)
.online2.018.394(Vergleich zum Vormonat:+ 45.197)
.site1.410.787(Vergleich zum Vormonat:– 246.669)

(Stand 01. Mai 2021)

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Mit Bestellung des Domain-Recht Newsletter willigen Sie darin ein, dass wir Ihre Daten (Name und E-Mail-Adresse) zum Zweck des Newsletterversandes in unseren Account bei der Episerver GmbH, Wallstraße 16, 10179 Berlin übertragen. Rechtsgrundlage dieser Übermittlung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie am Ende jedes Domain-Recht Newsletters auf den entsprechenden Link unter "Newsletter abbestellen? Bitte einfach hier klicken:" klicken.

Top