ccTLDs

.dk-Verwaltung führt Identifizierungssystem für Domain-Inhaber ein

DK Hostmaster A/S, Verwalterin der dänischen Länderendung .dk, verschärft den Kampf gegen Cyberkriminalität.

Wer sich künftig über den »self-service« der Registry einloggt, muss sich zuvor verpflichtend über das NemID-Verfahren identifizieren. Das im Jahr 2010 eingeführte Identifizierungsverfahren ist bei zahlreichen Regierungsangeboten und Banking-Seiten üblich, um sich in interne Bereiche einzuloggen. Benötigt wird neben einem Usernamen und einem Passwort eine Ziffer, die mit einer Ziffer aus der NemID korrespondiert. DK Hostmaster will damit sicherstellen, im Fall von Rechtsverletzungen den wahren Domain-Inhaber rasch ermitteln und reagieren zu können. Das frisch geänderte Anmeldeverfahren gilt auch für Bestandskunden. Parallel bereitet DK Hostmaster eine verschärfte Identifizierungskontrolle auch für Inhaber von .dk-Domains mit Sitz außerhalb Dänemarks vor; sie soll offenbar noch im Jahr 2017 eingeführt werden.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Mit Bestellung des Domain-Recht Newsletter willigen Sie darin ein, dass wir Ihre Daten (Name und E-Mail-Adresse) zum Zweck des Newsletterversandes in unseren Account bei der Episerver GmbH, Wallstraße 16, 10179 Berlin übertragen. Rechtsgrundlage dieser Übermittlung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie am Ende jedes Domain-Recht Newsletters auf den entsprechenden Link unter "Newsletter abbestellen? Bitte einfach hier klicken:" klicken.

Top