Statistik

Weltweit 331,9 Mio. Domains vergeben

Die Zahl der weltweit registrierten Domain-Namen steigt weiterhin beständig an: Mitte des Jahres 2017 waren insgesamt 331,9 Mio. Domain-Namen vergeben. Wachstumstreiber bleibt .com, während die nTLDs weiterhin an Zuspruch verlieren.

Den Gesamtüberblick verschafft uns zunächst die .com- und .net-Registry VeriSign Inc., die ihren »Domain Name Industry Brief« das 2. Quartal 2017 vorgestellt hat. Die Zahl der weltweit registrierten Domain-Namen quer über alle TLDs ist demnach zur Hälfte des Jahres 2017 auf 331,9 Millionen angestiegen, ein Anstieg von rund 1,3 Millionen Domain-Namen gegenüber dem Vorquartal und 6,7 Millionen gegenüber dem gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. Auf das Lager der generischen Endungen entfallen 187,7 Millionen Domains, wobei allein .com und .net auf 144,3 Millionen kommen; hinzu kommen weitere 144,2 Millionen ccTLDs. Diese Ergebnisse decken sich mit unseren Werten: das Wachstum des Domain-Markts wird von .com getrieben, die allein im September 2017 um über 580.000 Adressen zulegen kann. Dagegen schwächelt .net; nach einem Verlust von 37.548 Domains im August 2017 geht es für den Altmeister auch im September um rund 37.000 Adressen nach unten.

Besonderes Augenmerk schenken wir diesen Monat der offiziellen Europa-Endung .eu. Dort hat die Registry EURid den Fortschrittsbericht für das 2. Quartal 2017 veröffentlicht. Demnach waren per 30. Juni 2017 insgesamt 3.737.331 .eu-Domains registriert, die IDN-Version von .eu und ihre 42.738 Adressen miteingeschlossen. Demnach wurden in 2. Quartal insgesamt 185.334 .eu-Domains neu registriert. Erfreulich ist auch die »renewal quote«, die bei satten 83 Prozent lag. Weltweit liegt .eu auf Platz sechs der ccTLD-Weltrangliste. Laut EURid führt zum Ende des 2. Quartals 2017 Chinas .cn (20.868.593 Domains) vor .de (16.218.097), .uk (10.708.743), .nl (5.742.798) und .ru (5.511.448). Notiz am Rande: in den vier EURid-Büros in Diegem (nahe Brüssel), Pisa, Prag und Stockholm sind 56 Mitarbeiter beschäftigt.

Bei den neuen Top Level Domains hält der Abwärtstrend an, wenn auch mit verminderter Geschwindigkeit. Am 01. Oktober 2017 waren 23.348.220 Domains unter neuer Endung registriert, ein Verlust von 118.402 Domains gegenüber dem 01. September 2017. Insgesamt sind aktuell 1.226 nTLDs delegiert. Die zahlenmäßig erfolgreichste bleibt unverändert .top, die fast 200.000 Domain-Namen verliert, aber wenigstens knapp über einer Marke von drei Millionen bleibt. Davon ist .xyz weit entfernt; die umstrittene Endung verliert rund 100.000 Domains und notiert unter 2,5 Millionen Domains. Ob der Wiedereintritt in den chinesischen Domain-Markt für einen kräftigen Aufschwung sorgt, bleibt abzuwarten; dafür spricht jedoch, dass weit über die Hälfte aller .xyz-Domains über Registrare mit Sitz in China registriert wurden.

Die aktuellen Domain-Zahlen:

.de16.262.955(Vergleich zum Vormonat:+ 17.323)
.at1.274.461(Vergleich zum Vormonat:+ 2.508)
.com130.790.595(Vergleich zum Vormonat:+ 582.589)
.net14.986.693(Vergleich zum Vormonat:– 37.677)
.org10.436.582(Vergleich zum Vormonat:+ 2.567)
.info6.181.722(Vergleich zum Vormonat:+ 94.316)
.biz2.106.551(Vergleich zum Vormonat:– 33.262)
.eu3.684.329(Vergleich zum Vormonat:+ 9.127)
.top3.064.876(Vergleich zum Vormonat:– 183.878)
.xyz2.450.674(Vergleich zum Vormonat:– 104.268)
.loan2.173.521(Vergleich zum Vormonat:+ 4.886)

(Stand 2. Oktober 2017)

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top