Statistik

nTLDs bleiben das Branchen-Sorgenkind

Die .com- und .net-Registry VeriSign Inc. hat ihren Quartalsbericht Domain Name Industry Brief neu aufgelegt: demnach waren zum Ende März 2017 weltweit 330,6 Millionen Domain-Namen registriert. Die nTLDs bleiben das Sorgenkind der Branche.

330,6 Millionen Domains, davon 187,5 Millionen mit generischer und weitere 143,1 Millionen mit Länderendung – mit einem Wachstum von 0,4 Prozent gegenüber dem Vorquartal oder 1,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal entwickelt sich die Domain Name Industry langsam, aber beständig. Dabei konnte .com seine dominante Stellung mit einem Zuwachs von knapp 400.000 Domains zuletzt weiter ausbauen, so dass die Marke von 130 Millionen registrierten .com-Domains in greifbare Nähe gerückt ist. Dafür gehts bei .net weiter abwärts: nach einem Verlust von 54.255 Domains im Juni 2017 reduzierten sich die Verluste im Juli auf rund 43.000 Domains. Der Grundsatz ».com is king« hat also wieder einmal seine Bestätigung gefunden.

Die neuen generischen Top Level Domains präsentieren sich diesen Monat arg gerupft. Dass der April 2017 eingeleitete Sinkflug von .xyz auch im Juli anhält, war zu erwarten, auch wenn sich die Verluste mit etwas über 60.000 Domain-Namen in Grenzen halten. Dafür stürzte mit .top die zweiterfolgreichste unter den nTLDs gleich um über 300.000 Domains ab. Nur .loan gelingt es, die Top 3 mit einem Zugewinn von rund 30.000 Adressen zu retten. Interessant: sowohl .xyz als auch .top weisen mit 76 bzw. 61 Prozent einen hohen Anteil geparkter Domain-Namen auf; bei .loan sind es hingegen nur 29 Prozent, was für eine vergleichsweise aktive Nutzung spricht. Schaut man sich die Gesamtzahl an, stecken die nTLDs allerdings ganz zweifelsfrei in der Krise: seit dem Höchststand von 29.431.088 registrierten Domains im April 2017 ging es per 1. August 2017 hinunter auf 26.750.526 Domains.

Bei den ccTLDs wagen wir uns an die Meldung, dass Chinas .cn mit 20,9 Millionen registrierten Domains die erfolgreichste Länderendung der Welt noch vor .de ist. Allerdings sollte man diese Zahl mit Vorsicht geniessen; der Domain-Markt in China ist nicht nur volatil, sondern war in der Vergangenheit auch wiederholt Gegenstand staatlicher Eingriffe. Aktuell kämpfen Registries wie VeriSign oder PIR (.org) um ihren Marktzugang. Als gesichert kann dagegen gelten, dass unter der britischen Endung .uk aktuell rund 10,6 Millionen Domain-Namen registriert sind, was nach .de einen unveränderten Platz 3 in der ccTLD-Weltrangliste bedeutet.

Die aktuellen Domain-Zahlen:
—————————-

.de16.234.623(Vergleich zum Vormonat:+ 18.098)
.at1.270.754(Vergleich zum Vormonat:– 2.038)
.com129.619.852(Vergleich zum Vormonat:+ 399.982)
.net15.061.918(Vergleich zum Vormonat:– 43.077)
.org10.423.866(Vergleich zum Vormonat:– 37.446)
.info6.037.141(Vergleich zum Vormonat:– 15.368)
.biz2.139.161(Vergleich zum Vormonat:+ 14.998)
.eu3.668.307(Vergleich zum Vormonat:+ 12.245)
.xyz5.598.846(Vergleich zum Vormonat:– 61.741)
.top3.496.964(Vergleich zum Vormonat:– 330.856)
.loan2.165.016(Vergleich zum Vormonat:+ 29.434)

(Stand 1. August 2017)

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top