ccTLDs

.de feiert 30-jähriges Jubiläum – wir gratulieren

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag: am 5. November 2016 feierte .de, die offizielle country code Top Level Domain (ccTLD) für Deutschland, ihren 30. Geburtstag. Und es dürften noch viele Jahrzehnte hinzukommen.

Weit über 16 Millionen .de-Domains waren zum Anfang des Monats November 2016 registriert, doch das war nicht immer so: als am 5. November 1986 die Endung .de gemäß der ISO 3166 Länderliste durch die Internet Assigned Numbers Authority (IANA) als Top Level Domain für Deutschland in der Root Zone eingetragen wurde und damit der Startschuss für eine bisher 30jährige Erfolgsgeschichte fiel, wurde wenig später mit uni-dortmund.de gerade einmal eine einzige Domain registriert. Im März 1988 verzeichnete das damals an der Universität Dortmund angesiedelte Network Information Center (NIC) immerhin schon sechs .de-Domains: neben uni-dortmund.de waren dies dbp.de, rmi.de, telenet.de, uka.de und uni-paderborn.de. Doch es dauerte noch bis in das Jahr 1993, bis die ersten 1.000 .de-Domains registriert waren, 1996 waren es dann schon 20.000. Mit etwa einem Prozent wächst .de derzeit um rund 150.000 Domains im Jahr.

Mit dem aktuellen Bestand von über 16 Millionen Domains nimmt .de hinter China (19,5 Millionen) weltweit Platz 2 aller Länderendungen im Internet ein. Bezogen auf sämtliche Top Level Domain) gehört .de zu den Top 3 hinter .com (127,3 Millionen) und .cn. Wie die seit dem Jahr 1997 für die Verwaltung von .de zuständige Registry DENIC eG weiter vermeldet, ist heute die durchschnittliche .de-Domain 14 Zeichen lang. Über 40.000 Mal in der Sekunde werden .de-Domains aufgerufen, also mehr als sieben Milliarden Aufrufe pro Tag. Hinzu kommen 300 Nutzer je Sekunde, die über das WHOIS wissen möchten, ob eine bestimmte .de-Domain noch frei ist – sie summieren sich zu täglich 26 Millionen Abfragen. Das Vertrauen der deutschen Internetnutzer bemisst sich dabei nicht nur am heimischen Marktanteil von über 65 Prozent, den .de innehat und damit Endungen wie .com mit 20 Prozent in Deutschland weit hinter sich lässt, sondern auch am Treuefaktor: wie die DENIC eG berichtet, trägt die durchschnittliche Lebensdauer einer .de-Domain knapp zehn Jahre. Die ersten ccTLDs, die im Jahr 1995 von der IANA im Domain Name System delegiert wurden, sind übrigens .us (USA), .uk (Großbritannien) und .il (Israel). Nahezu gleich alt wie .de sind .au (Australien), .fi (Finnland), .fr (Frankreich), .kr (Südkorea), .nl (Niederlande) und .se (Schweden).

Noch wichtiger als jede Delegierung ist aber, dass eine ccTLD auch funktioniert, und das möglichst ohne jeden Ausfall. Insoweit verdient an dieser Stelle nicht nur .de einen Glückwunsch, auch der DENIC eG gilt unser Dank: nennenswerte Ausfälle von .de gab und gibt es praktisch nicht. Damit ist der Grundstein für weitere 30 Jahre .de gelegt – mindestens!

PS: auch die Kolleginnen und Kollegen von InterNetX gratulieren!

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top