ccTLDs

Versteigerung schwedischer Prämiumdomains hat begonnen

Die schwedische Domain-Verwaltung Internet Infrastructure Foundation hat damit begonnen, eine Vielzahl äusserst attraktiver, bisher gesperrter .se-Domains zu versteigern.

Insgesamt stehen 349 Domains auf dieser Liste, darunter vor allem Domains mit Bezug zu geographischen Begriffen wie belgien.se, brasilien.se, italien.se, luxemburg.se, monaco.se und usa.se, aber auch zahlreiche .se-Domains mit zwei Zeichen wie de.se, eu.se, gi.se, ke.se und mo.se. Bisher waren diese Domains gesperrt, um sie den jeweiligen Ländern zur Verfügung zu stellen; das Interesse hieran war aber gering. Die Aktion hat bereits am 13. Oktober 2014 begonnen und verläuft bis 12. Januar 2015 in mehreren »batches«; jeder einzelne dieser »batches« dauert zwischen 10 und 12 Tagen. Als Auktionator hat die Registry die Plattform Tradera benannt, die Teilnahme ist sowohl für Einzelpersonen als auch Unternehmen möglich; ein Sitz in Schweden wird nicht verlangt. Der Startpreis für jede Domain liegt bei lediglich SEK 1,–, umgerechnet also etwa EUR 0,11. Sämtliche Erlöse kommen der Registry zu Gute.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top