ccTLDs

EURid beendet internationalisierte griechische .eu-Variante

Die .eu-Registry EURid weist darauf hin, dass die internationalisierte Version in griechischen Zeichen ihrem Ende zugeht.

Betroffen sind also Domains, die unterhalb der lateinischen Variante .eu auf Ebene der Second Level Domain Zeichen aus der griechischen Sprache beinhalten. Sie sollen künftig direkt auf die griechische Variante von .eu ausweichen, so dass die Domain insgesamt internationalisiert ist – oder wie es EURid ausdrückt: greek.greek. Inhaber gemischter Adressen müssen ab dem 14. November 2022 damit rechnen, dass ihre Adressen nicht mehr funktionieren; auch eine Neu-Registrierung ist dann nicht mehr möglich. EURid verfolgt damit die »best practice«-Politik des »no script mixing«. Die Zahl der betroffenen Domains dürfte jedoch überschaubar sein: aktuell zählt EURid knapp 2.700 Domain-Namen, die auf die griechische Variante von .eu enden, so dass die Zahl gemischter Domains geringer sein dürfte. Wer Fragen hat, soll sich laut EURid direkt an den Registrar seines Vertrauens wenden.

  1. Hannes

    Die EURid beweist damit nur erneut, dass sie kein verlässlicher Partner ist, und dass man um .eu-Domains einen Bogen machen sollte, so wie auch schon beim BREXIT. Domains sind zu bedeutsam, um sie einer Registry anzuvertrauen, die nach Gutsherrenart darüber entscheidet.

    Antworten

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Mit Bestellung des Domain-Recht Newsletter willigen Sie darin ein, dass wir Ihre Daten (Name und E-Mail-Adresse) zum Zweck des Newsletterversandes in unseren Account bei der Episerver GmbH, Wallstraße 16, 10179 Berlin übertragen. Rechtsgrundlage dieser Übermittlung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie am Ende jedes Domain-Recht Newsletters auf den entsprechenden Link unter "Newsletter abbestellen? Bitte einfach hier klicken:" klicken.

Top