.xxx

die Porno-Domain kommt!

Grünes Licht für die Rotlicht-Domain: nach jahrelangen Diskussionen hat die Internet-Verwaltung ICANN die Einführung der Porno-Domain .xxx beschlossen. Nach Angaben der designierten Verwalterin ICM Registry Inc. fällt der Startschuss für eine Sunrise Period voraussichtlich im Juni 2011.

Die Entscheidung des ICANN-Vorstands pro .xxx anlässlich des Meetings in San Francisco fiel mit 9 zu 3 Stimmen bei einer Enthaltung von CEO Rod Beckstrom auf den ersten Blick deutlich aus. Allerdings musste sich der Vorstand über die Empfehlung des Regierungsbeirats Governmental Advisory Committee (GAC) hinwegsetzen, der sich der Einführung von .xxx bis zuletzt widersetzt hat; der Beirat befürchtet, dass .xxx in einigen Ländern blockiert und die Root Zone so fragmentiert würde. Dem wollte sich ICANN nicht anschließen und verwies darauf, dass bereits jetzt einige muslimische Länder Domains mit der Endung .il (Israel) blockieren würden. Vorsorglich sah man sich aber veranlasst, in einer 20seitigen „Rationale“ nochmals eine Stellungnahme zu den Einwendungen des GAC abzugeben, um sodann die Einführung von .xxx zu beschließen.

Für die Registrierung von .xxx-Domains gelten einige Besonderheiten: als „sponsored TLD“ steht .xxx grundsätzlich nur Mitgliedern der „adult entertainment industry“ offen, kann also eigentlich nicht von jedermann registriert werden. ICM Registry betont, dass jeder Anmelder ein Verfahren durchlaufen und sicherstellen muss, so genannte „Best Business Practices“ einzuhalten; hierzu zählen der Schutz von Kindern sowie die Sicherstellung von Datenschutz. Das Verfahren wird von der siebenköpfigen International Foundation for Online Responsibility (IFFOR) gebilligt und überwacht; dazu erhält IFFOR US$ 10,– jährlich pro registrierter .xxx-Domain. Da es allerdings für die „adult entertainment industry“ keine verbindliche Definition gibt, dürfte eine weite Auslegung gelten, so dass .xxx ähnlich wie .biz praktisch jedermann offen steht. Allein die Registrierungsgebühren von deutlich über US$ 60,– im Jahr werden gleichwohl zahlreiche Grabber abschrecken.

Vor der allgemeinen Registrierung erhalten Inhaber von Kennzeichenrechten die Gelegenheit zur bevorrechtigten Anmeldung geschützter Begriffe. Nach Angaben von Stuart Lawley, CEO von ICM Registry, plant er den Beginn der Sunrise Period für Mitte Juni 2011 ein; eine Landrush-Phase soll in diesem Herbst folgen. Einige Registrare wie uniteddomains.com nehmen daher ab sofort erste Vorbestellungen entgegen; Gebühren fallen nur im Erfolgsfall an.

Weitere Informationen gibt es in einem Interview mit ICANN CEO Rod Beckstrom und ICANN Chairman Peter Dengate Thrush zur .xxx-Entscheidung.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top