TLDs

Neues von .dm, .hof und .mobi

Vorgezogenes Geschenk für Dominica: kurz vor Weihnachten gelang es der Domain-Verwaltung von .dm, sich neue Technik für die Registrierung zu sichern, um so neu durchzustarten. Dagegen muss die geplante Städte-Endung .hof einen Rückschlag hinnehmen, während sich Afilias gegen Gerüchte wehrt – hier unsere Kurznews.

Der in der östlichen Karibik gelegene Inselstaat Dominica hat grosse Pläne mit seiner Landesendung .dm und setzt dabei auf deutsche Technik: wie die Key-Systems GmbH aus dem saarländischen St. Ingbert kurz vor Weihnachten mitteilte, wird Verwalter DotDM Corporation seine neue Registry-Plattform von dort beziehen. Das KSregistry genannte Registrierungs- und Management-System für Registries bietet die notwendige Technik, um die Registrierung von .dm-Domains auf Registry-, Registrar- und Reseller-Ebene durchzuführen. Der Start des neuen .dm-Registry-Systems wird laut Key-Systems im ersten Quartal 2012 erfolgen, um die Domain weltweit zu vermarkten. Aktuell können .dm-Domains bereits von jedermann zu jedem legalen Zweck registriert werden. Jedoch führt die bisherige .dm-Infrastruktur zu verlängerten Registrierungszeiten, was sich durch die neue Plattform drastisch ändern dürfte. Mit einer verstärkten Nachfrage und damit einem größeren Cybersquatting-Risiko ist daher zu rechnen.

Schlechte Aussichten für die neue Städte-Endung .hof: wie der im oberfränkischen Hof an der Saale ansässige Telefon- und Internetanbieter HFO Telecom AG gegenüber der Frankenpost bestätigt hat, wurde die beabsichtigte Zahl von 3.000 Voranmeldungen deutlich verfehlt. Lediglich etwa die Hälfte hätte sich registriert. Damit lägen Bewerbungs- und Betriebskosten in einem Bereich, der mit der derzeitigen Nachfrage nicht gedeckt werden kann. Im August 2011 hatte der Provider dazu aufgefordert, sich bis 31. Oktober 2011 zu melden und seine Wunsch-Domains vorzuregistrieren; die Registrierung wäre dann rechtlich verbindlich, wenn genügend Anmeldungen eingegangen wären. Dabei hatte sich HFO bei der Stadt Hof die volle Unterstützung zugesichert; auf dieses Kriterium legt ICANN bei Städte-Domains besonderen Wert, obwohl im Falle von .hof grundsätzlich auch die allgemein beschreibende Verwendung im Betracht käme. Ganz aufgeben will man aber nicht; wie es in dem Artikel weiter heißt, will HFO Mitte des Jahres 2012 einen erneute Versuch starten, um sich die Domain zu sichern.

Afilias Limited, bekannt geworden als Registry der Top Level Domain .info, hat einen Bericht der britischen Tageszeitung „The Telegraph“ zurückgewiesen, wonach der Suchmaschinenbetreiber Google kürzlich einen Betrag von US$ 200 Mio. in die Verwaltung der Mobil-Endung .mobi investiert habe. Afilias-CEO Hal Lubsen hob in einer Pressemitteilung hervor, dass Google zwar mit 13 anderen Unternehmen zu den Erstinvestoren gezählt habe; bereits im Februar 2010 habe Afilias jedoch alle Anteile an der Registry dotMobi Ltd. erworben, weshalb es sich inzwischen um ein hundertprozentiges Tochterunternehmen von Afilias handle. Die ursprünglich unter Federführung von Nokia, Vodafone und Microsoft durch das irische Konsortium Mobi JV verwaltete Domain-Endung, an deren Einführung weitere Unternehmen wie Samsung, T-Mobile International oder Hutchison beteiligt waren, war die erste Top Level Domain ausschließlich für mobile Inhalte.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top