gTLDs

.com IDN-Varianten werden als Prämiumdomains angeboten

Die .com-Registry VeriSign Inc. zieht für die Einführung internationalisierter .com-Domains eine Art »Early Access«-Programm in Betracht.

Mit insgesamt elf IDN-Varianten der beiden Domain-Endungen .com und .net will VeriSign an den Start gehen; wie anlässlich eines »conference call« für das 3. Quartal 2015 bekannt wurde, soll es dabei jedenfalls für .com einen Modus geben, wie ihn Donuts bereits praktiziert. Demnach werden sämtliche Domains zunächst zu Premium-Preisen angeboten und vergeben; im Lauf der Zeit sinken die Gebühren dann für die noch freien Adressen nach und nach bis zum üblichen Niveau ab. Unklar ist dagegen, ob allen Inhabern einer .com-Domain ein Erstzugriffsrecht auf die internationalisierte Variante zusteht; beruhigt zurücklehnen können sich dafür Markeninhaber, da es für sie in jedem Fall eine Sunrise-Phase geben wird. Klappt alles wie geplant, will VeriSign übrigens noch dieses Jahr die IDN-Varianten anbieten.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top