ccTLDs

.uk-Registry Nominet erhöht die Preise

Die britische Domain-Verwalterin Nominet dreht kräftig an der Preisschraube: mit Wirkung ab 1. März 2016 kosten .uk-Domains im Einkauf GBP 3,75, umgerechnet etwa EUR 5,30.

Aktuell kosten .uk-Domains noch GBP 2,50, umgerechnet etwa EUR 3,50. Dieses zum Teil seit 1999 unveränderte Niveau kann Nominet angesichts der üblichen Kostensteigerungen und im Interesse der Beibehaltung des hohen Sicherheitsstandards nicht länger halten, wie CEO Russell Haworth mitteilte. Weiter gab er bekannt, dass die Preise künftig jährlich überprüft werden sollen; weitere Erhöhungen sind also nicht ausgeschlossen. Ob und in welcher Höhe die Registrare den Gebührensprung an die Domain-Inhaber weitergeben, bleibt abzuwarten. Dennoch formiert sich erster Protest: unter egm.uk hat der Registrar Netistrar eine Petition gestartet, mit der er die Erhöhung verhindern will. So gehe der Großteil der Mehreinnahmen in die Vergütung der Nominet-Geschäftsleitung; dies stehe im Widerspruch zum Status der Gemeinnützigkeit. Im Vergleich zu anderen Top Level Domains und vor allem zu zahlreichen neu eingeführten Domain-Endungen sind Adressen unter .uk jedoch ohnehin günstig; die Erhöhung dürfte sich daher kaum mehr vermeiden lassen.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top