ccTLDs

Nic.at stellt Registrartransfer um

Die österreichische Domain-Verwaltung Nic.at hat das Verfahren für einen Registrartransfer umgestellt. Seit dem 29. September 2015 gilt ein Ablauf, der an das international gängige »AuthInfo«-Verfahren angelehnt ist.

Die »AuthInfo« ist eine einmalige Ziffern-/Zahlenkombination, die im Fall eines Providerwechsels als Bestätigungscode gilt. Der Domain-Inhaber kann sie jederzeit bei seinem Registrar anfordern und damit seine Domain zu jedem beliebigen Registrar transferieren. Weigert sich der alte Registrar, die »AuthInfo« mitzuteilen, kann der neue Registrar bei Nic.at einen Bestätigungs-Token anfordern, der dem Inhaber per eMail zugeschickt wird. Der Token ist 21 Tage gültig und muss lediglich an den neuen Registrar übermittelt werden; dann kann er die Domain übernehmen. Man sollte also schon deshalb darauf achten, dass die im WHOIS angegebene eMail-Adresse stets aktuell ist.

Weitere Informationen zum neuen „AuthInfo“-Prozess finden Sie bei .at.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top