ccTLDs

.uk-Registry Nominet veröffentlicht Kriminalitätsreport

Die .uk-Registry Nominet hat ihren Kriminalitätsreport für den Zeitraum 01. November 2015 bis 31. Oktober 2016 veröffentlicht.

Demnach hat Nominet 8.049 .uk-Domains wegen krimineller Aktivitäten suspendiert. Damit hat sich der Wert aus dem Vorjahr von 3.889 Domains mehr als verdoppelt; 2014 waren es sogar nur 948 .uk-Domains. Grundlage der Suspendierung sind mehr als 15 Gesetze, eine gerichtliche Entscheidung ist nicht zwingend erforderlich. Mit 7.617 Suspendierungen war die Police Intellectual Property Crime Unit (PIPCU) am eifrigsten; dahinter folgt das National Fraud Intelligence Bureau (NFIB) mit 251 Domains. Die Anzahl der Suspendierungsanfragen, die Nominet abgelehnt hat, liegt mit 77 Fällen bei unter einem Prozent; aufgehoben wurden nur 13 Suspendierungen. Die umstrittene Verbannung von »rape«-Domains zeigt offenbar (keine) Wirkung: von 2.407 angezeigten Fällen führte nur ein einziger zur Suspendierung.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top