ccTLDs

Salomonen-Endung .sb ermöglicht Registrierung von Zwei-Zeichen-Domains für jedermann

Der in der Südsee gelegene Inselstaat der Salomonen soll am 04. August 2017 die Registrierung von Ein- und Zwei-Zeichen-Domain-Namen unterhalb der Landesendung .sb freigegeben haben.

Das geht aus einer Meldung von Com Laude, einem in London ansässigen Portfolio-Manager hervor. Auf der Website der Registry Solomon Telekom Company Limited findet sich aktuell keine offizielle Bestätigung; die letzte Meldung stammt dort allerdings aus dem Februar 2016. Trifft der Bericht von Com Laude zu, ginge die Liberalisierung sehr weit: gestattet wäre sowohl die Registrierung von kurzen Zeichen- als auch Ziffern-Domains, und zwar unter allen offiziellen Endungen wie .sb, .com.sb, .net.sb und .org .sb. Vergabebeschränkungen, also zum Beispiel das Erfordernis eines Sitzes vor Ort, gibt es nicht; sie stehen also jedermann zur Registrierung offen. Die Registry betrachtet alle .sb-Domains allerdings bis auf weiteres als »Bewerbung«; sie werden händisch geprüft und im Einzelfall von der Registrierung ausgeschlossen.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top