ccTLDs

Nigeria holt alle Regierungsbehörden unter .gov.ng

In den Bemühungen, die eigene Top Level Domain .ng populärer zu machen, greift nun auch nigerianische Regierung durch.

Auf Betreiben der National Information Technology Development Agency (NITDA) müssen künftig alle Regierungsbehörden unter der Subdomain .gov.ng erreichbar sein. Auch alle Transaktionen zwischen den Behörden sollen künftig ausschließlich über .gov.ng-Domains abgewickelt werden. Um Missbrauch auszuschließen, wird die NITDA jeden Inhaber einer .gov.ng-Domain verifizieren und binnen 24 Stunden freigeben, wenn eine Registrierungsberechtigung besteht. Registrierungsgebühren fallen nicht an, auch die Verlängerung ist kostenfrei. Damit soll der Druck weiter erhöht werden, auf die in Nigeria im übrigen sehr beliebten .com-Domains zu verzichten. Die Internet Registration Association (NiRA), Verwalterin von .ng, kann dabei vorsichtige Erfolge vermelden: im Oktober 2017 waren erstmals mehr als 100.000 .ng-Domains registriert.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top