ccTLDs

Nic.at warnt vor Betrugsrechnungen für .at-Domains

Nic.at, Verwalterin der offiziellen österreichischen Länderendung .at, warnt vor falschen Rechnungen einer »Austria Domain Hosting« über angebliche Domain-Registrierungen und DNS-Services.

Details liefert watchlist-internet.at, eine unabhängige Informationsplattform zu Internet-Betrug und betrugsähnlichen Online-Fallen aus Österreich. Demnach erhielten zahlreiche Internetnutzer schon im August 2016 per eMail vermeintliche Rechnungen dieser Unternehmung, in der EUR 159,– für eine nie bestellte Registrierung einer Domain verlangt werden. Die im Anhang der eMails befindlichen Rechnungen sind dabei scheinbar alle identisch; so lautet etwa die Rechnungsnummer durchgängig 721002). Die Überweisung soll zudem auf ein spanisches Konto erfolgen. Nach Einschätzung von watchlist-internet.at handelt es sich um einen Betrugsversuch; zudem stellt das Übersenden entsprechender eMails einen Verstoß gegen § 107 TKG dar. Insgesamt wird daher empfohlen, die Rechnungen nicht zu bezahlen sowie die eMails zu löschen.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top