ccTLDs

Für die rumänische Endung .ro werden Gebühren fällig

Das National Institute for R&D in Informatics, Verwalterin der rumänischen country code Top Level Domain .ro, plant einschneidende Änderungen in seiner Gebührenstruktur.

Zum 1. Juli 2017 führt die Registry erstmals eine »registration and annual maintenance fee« ein. Bisher können .ro-Domains unter bestimmten Bedingungen gegen Bezahlung einer Einmalgebühr registriert und sodann lebenslang behalten werden. Künftig stellt die Verwalterin auf ein jährliches Abrechnungsmodell um. Demnach werden im ersten Schritt EUR 39,– zusätzlich Umsatzsteuer pro Domain fällig; darin eingeschlossen sind die ersten fünf Jahre der Registrierung. Danach sind EUR 7,80 zusätzlich Umsatzsteuer pro Domain zu bezahlen, um sie behalten zu dürfen. Diese Neuregelung gilt auch für alle jene, die bereits eine .ro-Domain ihr Eigen nennen; wer also seine .ro-Domain vor dem 1. Juli 2012 registriert hat, muss die Gebühr zwischen 1. Juli 2017 und 1. Oktober 2017 bezahlen. Im Fall der Registrierung zwischen 1. Juli 2012 und 1. Juli 2017 setzt diese Zahlungspflicht fünf Jahre nach der Erstregistrierung ein. Weitere Informationen will die Registry den betroffenen Domain-Inhabern per eMail übersenden; spätestens jetzt ist es daher an der Zeit, die im WHOIS hinterlegte Adresse auf Aktualität zu prüfen.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top