ccTLDs

CentralNic belebt .cx, die Endung der Weihnachtsinsel

Die in London ansässige CentralNic Ltd., Registry Service Provider für Länderendungen wie .la und .pw sowie zahlreiche Subdomains wie .com.de und .uk.com, will der Endung .cx neues Leben einhauchen.

Die country code Top Level Domain der Christmas-Island, einer zu Australien gehörenden Insel im Indischen Ozean mit rund 2.000 Einwohnern, wird aktuell von einer Christmas Island Domain Administration Limited verwaltet. Centralnic plant, die Endung künftig als Akronym für »Customer eXperience« zu vermarkten. In einer Pressemitteilung wird weiter erwähnt, dass .cx auch eine bekannte Abkürzung für »Cathay« sei, einem historischen, vor allem von Marco Polo verwendeten Namen von China. Dies lässt den Schluss zu, dass Centralnic bei der Entscheidung für .cx auch den unverändert wachsenden Markt chinesischer Domain-investoren im Visier hatte. Beschränkungen soll es keine geben; .cx-Domains können also von jedermann zu jedem beliebigen legalen Zweck registriert werden.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top