ccTLDs

Australische .au-Domains bald auf dem Second Level registrierbar

Die .au-Registry .au Domain Administration Ltd. (auDA) hat den formalen Prozess zur Einführung von Kurzdomains gestartet.

Die wohl bedeutendste Entscheidung in der über 30jährigen Geschichte von .au gestattet es erstmals sowohl Einzelpersonen als auch Unternehmen, ihre Domain direkt unterhalb von .au zu registrieren; bisher beschränkt sich das Angebot auf eine von insgesamt elf offiziellen Subdomains wie .com.au, .net.au, .id.au oder Exoten wie .csiro.au und .conf.au. Bei aktuell rund drei Millionen registrierten .au-Domains bietet sich also ein enormes Potential an attraktiven Adressen. Im Rahmen eines »policy development process« werden nun seit dem 14. Februar 2017 die Regeln erarbeitet, die für die Einführung der Kurzdomains gelten sollen; dazu wurde unter anderem ein »Direct Registration Advisory Panel« eingesetzt. Ab wann eine Registrierung direkt unterhalb von .au möglich sein wird, steht jedoch derzeit noch nicht fest.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top