nTLDs

Die Einführung der neuen Internetendung .hotel lässt weiter auf sich warten

Hotel Top-Level-Domain S.a.r.l (HTLD), Bewerber um die Top Level Domain .hotel, muss weiter um den Zuschlag zittern.

Am 07. August 2020 erließ das Schiedsgericht des International Centre For Dispute Resolution auf Betreiben von Fegistry LLC, Minds + Machines Group Ltd., Radix Domain Solutions Pte. Ltd. und Domain Ventures Partners PCC Limited eine Entscheidung im »Independent Review Process«-Verfahren (IRP), die ICANN bis auf weiteres dazu verpflichtet, den Status Quo des Bewerbungsverfahrens aufrechtzuerhalten und damit sowohl von einer Unterzeichnung des Registry-Vertrages als auch von einer Delegierung abzusehen. Auslöser der Diskussion war ein Vorfall, bei dem der vormalige HTLD-Geschäftspartner Dirk Krischenowski Einblick in vertrauliche Dokumente der Mitbewerber genommen habe und ICANN in der Folge nicht rechtmäßig reagiert haben soll. Diesen Vorwürfen muss ICANN nun weiter nachgehen, ohne dass das Schiedsgericht bisher festgestellt hat, dass HTLD und/oder ICANN tatsächlich rechtswidrig gehandelt haben. In jedem Fall wird sich damit die Einführung von .hotel weiterhin auf unbestimmte Zeit verzögern.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Mit Bestellung des Domain-Recht Newsletter willigen Sie darin ein, dass wir Ihre Daten (Name und E-Mail-Adresse) zum Zweck des Newsletterversandes in unseren Account bei der Episerver GmbH, Wallstraße 16, 10179 Berlin übertragen. Rechtsgrundlage dieser Übermittlung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie am Ende jedes Domain-Recht Newsletters auf den entsprechenden Link unter "Newsletter abbestellen? Bitte einfach hier klicken:" klicken.

Top