nTLDs

Der Streit um die neue Endung .merck steuert doch auf eine Versteigerung zu

Im Streit zwischen der Darmstädter Merck KGaA und der US-amerikanischen Merck Registry Holdings Inc. um die neue globale Top Level Domain .merck ist das Board Accountability Mechanisms Committee (BAMC) von ICANN zum Ergebnis gelangt, dass das »Request for Reconsideration« der beiden Bewerber unbegründet ist.

Am 14. Oktober 2019 hatten sie das Beschwerdeverfahren eingeleitet, um eine »auction of last resort« zu verhindern und zusätzliche Zeit für eine gütliche Einigung zu gewinnen. Letzteres dürften sie jedoch nun ohnehin erreicht haben. Damit liegt der Ball wieder im Feld der Merck KGaA und der Merck Registry Holdings Inc., eine Einigung zu finden. Sollten sich beide Unternehmen wider Erwarten nicht einigen, käme es zu einer Premiere im nTLD-Programm: der ersten von ICANN geleiteten Versteigerung einer .brand. Otto Normaluser betrifft die Debatte wohl eher nicht: mit einer offenen, also für alle frei zugänglichen Registrierung ist nicht zu rechnen, egal wer die Endung .merck am Ende verwaltet.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Mit Bestellung des Domain-Recht Newsletter willigen Sie darin ein, dass wir Ihre Daten (Name und E-Mail-Adresse) zum Zweck des Newsletterversandes in unseren Account bei der Episerver GmbH, Wallstraße 16, 10179 Berlin übertragen. Rechtsgrundlage dieser Übermittlung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie am Ende jedes Domain-Recht Newsletters auf den entsprechenden Link unter "Newsletter abbestellen? Bitte einfach hier klicken:" klicken.

Top