Washington

Google, eBay & Co. gründen Lobbyvereinigung

Vier US-amerikanische Internetschwergewichte haben die Lobbyorganisation »The Internet Association« mit aus der Taufe gehoben. CEO der in Washington tätigen Vereinigung ist ein ehemaliger Kongressmitarbeiter. Offizieller Start der Lobbygruppe ist im September.

In eine Pressemitteilung vom 25.07.2012 teilte die „The Internet Association“ ihr Gründung der Öffentlichkeit mit. Dieser Handelsverband will die Interessen von US-amerikanischen Unternehmungen, die in der Internetwirtschaft tätig sind, in Washington vertreten. Ziel ist es, dem US-amerikanischen Internetwirtschaft eine einheitliche Stimme zu geben und ein offenes, innovatives und freies Internet zu stärken und zu schützen. Erster Präsident und CEO ist Michael Beckerman, der Erfahrung für seine zukünftige Tätigkeit in Washington mitbringt, wo er als stellvertretender Leiter des Personals für den das die Telekommunikations- und Internetpolitik überwachenden »Ausschuss Energie und Handel« des US-Kongresses tätig war.

Die Webseite von „The Internet Association“ gibt noch keine Informationen preis. Eine abrufbare .pdf-Datei gibt die Ziele bekannt und die Bestallung von Beckerman als Präsident und CEO. Die Washington Post schreibt in einer Meldung, dass nach Angaben einer Person, die der Internet Association nahe steht, unter anderem Google, Facebook, eBay und Amazon hinter der Lobbygruppe stehen. Die Liste aller Beteiligten wird mit dem offiziellen Start im September bekannt gegeben.

[via]

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top