Namecheck

Suchmaschine neu mit »instant search«

Der Starnberger Domain-Registrar united-domains AG hat seine innovative Begriffe-Suchmaschine Namecheck weiter optimiert: dank »instant search« erhält der Nutzer ab sofort schon beim Eintippen des Wunschbegriffs seine Ergebnisse angezeigt.

»Has your name or brand been taken?« – unter diesem Motto kann weltweit jedermann seit März 2010 ohne Kosten und ohne vorherige Anmeldung auf einen Blick prüfen, ob ein bestimmter Name oder Begriff noch verfügbar ist und damit angemeldet werden kann. Im Gegensatz zu klassischen Domain-Suchmaschinen, deren Prüfung sich darauf beschränkt, ob der gesuchte Begriff unter einer oder mehreren Top Level Domains noch registriert werden kann, schließt eine Prüfung bei namecheck.com nicht nur die wichtigsten generischen Top Level Domains wie .com, .net, .org oder .info sowie die aktuell besonders gefragten Länderdomains .me und .co ein, sondern erfasst auch die Verfügbarkeit des Begriffs in Social Networks wie zum Beispiel Facebook, Twitter, YouTube, lastFM, eBay oder Flickr; selbst der beliebte Bloganbieter WordPress ist in die Prüfung mit eingeschlossen. Aktuell ist die Suche auch auf die kostenlose Vormerkung möglicher neuer globaler Top Level Domains wie .web, .shop, .music oder .berlin erweitert worden.

Doch namecheck.com geht noch einen Schritt weiter: darüber hinaus liest der Suchservice auch wichtige Markendatenbanken aus und prüft, ob eine bestimmte Zeichenfolge als Marke in Deutschland, Europa, den USA oder als internationale IR-Marke (WIPO) eingetragen worden ist. Neben der reinen Verfügbarkeit kann man so gleichzeitig feststellen, ob der gesuchte Name unberechtigt von einem Dritten verwendet wird und damit möglicherweise ein Namensmissbrauch vorliegt, auf den Inhaber von Kennzeichenrechten reagieren müssen. Wie real diese Gefahr ist, zeigt ein Beispiel aus Deutschland: so war lange Zeit der Twitter-Username „deutschebahn“ von einem Unbekannten besetzt, der mit Tweets wie »Ein wenig Geduld bitte noch. Antworten auf eure Beiträge kommen bald. Unser Social Media-Berater sitzt in der Bahn fest« für wenig Heiterkeit bei der Bahn AG gesorgt hat; inzwischen ist der Account suspendiert, ohne allerdings von der Bahn genutzt werden zu können.

Das Suchergebnis des Namechecks wird auf einer einzigen Seite präsentiert; optische Hilfsmittel und die Verwendung von roten und grünen Ergebnisfeldern erleichtern die rasche Orientierung. Und anders als bisher klappt die Suche jetzt noch schneller: mit Hilfe der schon von Google bekannten Instant Search erhält der Nutzer das Ergebnis sofort und dynamisch geliefert, noch während er seinen Wunschbegriff eintippt. Man kann also schon während des Tippens die Suchergebnisse ins Auge nehmen. Ein Klick auf das jeweilige Suchergebnis, und man wird zum Beispiel im Falle von Domain-Namen auf die Startseite von der united-domains AG weitergeleitet, wo man ergänzende Informationen findet. Noch einfacher lassen sich Wunschnamen, Begriffe sowie Rechte nicht im Blick halten!

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top