TLDs

Neues von .xxx, .biz und .roma

Die Porno-Domain .xxx lässt nicht locker, doch die Internet-Verwaltung ICANN wehrt sich mit unveränderter Härte gegen eine Einmischung. Bei .biz gibt ICANN Ein- und Zwei-Zeichen-Domains endlich grünes Licht, während die ewige Stadt in den Kreis der Bewerber um eine Städte-TLD einsteigt – hier unsere Kurznews.

Der Streit um die Einführung der Porno-Domain .xxx biegt wohl in die Zielgerade. Wie berichtet, hat der bisher abgelehnte Bewerber ICM Registry einen „Independent Review Process“ gestartet. In diesem Schlichtungsverfahren wird erstmalig in der Geschichte ICANNs überprüft, ob die Zurückweisung der Bewerbung im März 2007 rechtmäßig war oder nicht. Durchgeführt wird das Verfahren beim International Centre for Dispute Resolution, und läuft seit Juni 2008. Dort hat ICANN über die Anwaltskanzlei Jones Day einen 143seitigen Schriftsatz eingereicht, und spart darin nicht mit Gegenwehr. So weist ICANN etwa darauf hin, dass die Entscheidung des Panels juristisch nicht bindend sei, und fordert das Gericht auf, seine Kompetenzen nicht zu überschreiten; es sei keine „Superrevisionsinstanz“. Nachdem inzwischen mehrfach schriftliche Stellungnahmen abgegeben wurden, scheint ein Prozessende nahe; ein Datum hierfür gibt es allerdings nicht.

Der Druck von Neustar hat sich ausgezahlt: anlässlich ihres Vorstandsmeetings vom 21. Mai 2009 genehmigte die Internet-Verwaltung ICANN die Freigabe aller bisher gesperrten .biz-Domains mit einem und zwei Zeichen, wie zum Beispiel my.biz, 3.biz oder i.biz. Und die Registry drückt weiter aufs Tempo: bereits seit 01. Juni 2009 und noch bis 30. Juli 2009 akzeptiert Neustar im Rahmen des so genannten „Request for Proposal (RFP)“-Prozesses Bewerbungen für die insgesamt 36 .biz-Domains, die aus lediglich einem Zeichen oder einer Zahl bestehen. Jeder Teilnehmer muss, ähnlich eines Business-Plans, ein Konzept einreichen und darlegen, wie er ein besonderes Geschäftsmodell rund um die Domain aufbauen möchte; Neustar wird das Konzept dann intensiv prüfen und im Einzelfall entscheiden. Für Domain-Namen, die in dieser Phase nicht vergeben werden, beginnt am 03. August 2009 eine Auktion, während parallel die RFP-Phase für .biz-Domains aus zwei Zahlen oder Zeichen beginnt. Sollten einige dieser insgesamt 1.332 .biz-Domain-Namen übrig bleiben, werden sie zu einem noch festzulegenden Zeitpunkt nach dem „first come, first served“-Prinzip vergeben.

Nun hat auch die ewige Stadt angekündigt, sich um eine eigene Top Level Domain zu bewerben: mit maßgeblicher Unterstützung von Massimo Ralli, einem in Rom ansässigen Unternehmer und Mitgründer der Domain-Suchmaschine DomainsBot, will sich das Unternehmen Roma TLD S.r.l. für die italienische Hauptstadt bei ICANN um den Zuschlag für .roma bewerben. Rom reiht sich damit in die Reihe anderer, weltbekannter Städte wie Berlin, New York oder Paris ein, die sich ebenfalls um ihre Städte-TLD bemühen; eine erste Kampagnen-Website mit noch überschaubarem Informationsgehalt ist bereits online gegangen. Soweit ersichtlich, soll eine Registrierung jeder natürlichen oder juristischen Person mit einem Sitz oder mit einer Beziehung zu Rom möglich sein. Über die Initiative dotCities mit .berlin, .paris, .bcn, .hamburg und .nyc will Rom zudem von Synergieeffekten profitieren. Weitere Details sind öffentlich bisher nicht bekannt.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top