TLDs

Neues von .net, .xxx und .neustar

Im Windschatten des nTLD-Programms hat auch .net seine Zukunft gesichert: weitere sechs Jahre bleibt die Endung in den Händen von VeriSign. Bei .xxx setzt man dagegen auf innovative Sicherheit, während Neustar .neustar ins Rennen schicken will – hier die Kurznews.

VeriSign Inc., Registry der Top Level Domain .com, hat sich zusammen mit der Internet-Verwaltung ICANN auf eine Verlängerung des Registry-Vertrages für .net verständigt. Am 24. Juni 2011 und damit sechs Tage vor dem ursprünglichen Vertragsende einigten sich beide Parteien darauf, den Vertrag für weitere sechs Jahre fortzusetzen. ICANN attestierte VeriSign, die Verwaltung bisher ausgezeichnet und ohne jeden Ausfall betrieben zu haben; es bestehe aller Anlass zu der Annahme, dass dies auch künftig der Fall sein wird. Der Vertrag beinhaltet eine „registry-level transaction fee“ in Höhe von US$ 0,75, die ICANN unter anderem Entwicklungsländern zu Gute lassen kommen will, um ihnen eine angemessene Teilhabe zu ermöglichen. Ausserdem soll VeriSign berechtigt sein, die Gebühren um bis zu zehn Prozent jährlich zu erhöhen. Die Börse scheints zu freuen: nach Bekanntgabe der Verlängerung stieg der Aktienkurs von VeriSign um 3,5 Prozent an.

Die Porno-Domain .xxx will ihren Domain-Inhabern ein besonders sicheres Gefühl geben: in Zusammenarbeit mit dem Sicherheitssoftwareunternehmen McAfee stellt Verwalterin ICM Registry einen kostenlosen Virenscanner für alle .xxx-Domains zur Verfügung. Teil des US$ 8 Mio. schweren Übereinkommens ist, dass jede .xxx-Domain unter anderem auf SQL-Einschleusung, Browser Exploits und Phishing-Angebote untersucht wird. Was die Inhaber freuen wird: die Kosten für diesen Service sind in die Registrierungsgebühren eingeschlossen. Auch die Nutzer eines .xxx-Angebots sollen damit sichergehen, beim Aufruf keine ungewollten Begleiter auf den heimischen Computer zu ziehen; das dürfte das Vertrauen in die Domain-Endung stärken.

Da waren es schon drei: nach Canon und Hitachi hat mit der in Sterling (US-Bundesstaat Virginia) ansässigen Registry Neustar Inc. ein weiteres Markenunternehmen offiziell angekündigt, sich um eine eigene Top Level Domain .neustar bewerben zu wollen. Mit über einem Jahrzehnt Erfahrung als Registry für .biz, .us, .tel und .travel hat Neustar allerdings einen gehörigen Vorsprung gegenüber Mitbewerbern. Welche konkrete Verwendung mit der Endung geplant ist, teilt Neustar nicht mit. Die Rede ist von Möglichkeiten zur Werbung für eigene Marken, Produkte und Dienstleistungen; ebenfalls angesprochen wird die Flexibilität bei der Schaffung kurzer, intuitiver und besser merkbarer Domains für Marketing-Aktionen. Ob es daher bei der langen .neustar verbleibt oder eine kürzere Variante ins Rennen geschickt wird, bleibt abzuwarten.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top