gTLDs

ICANN zieht »Abmahnung« gegen .jobs-Verwaltung zurück

Über ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk darf sich Employ Media LLC, Registry der Top Level Domain .jobs, freuen: mit Schreiben vom 11. Dezember 2012 hat die Internet-Verwaltung ICANN bestätigt, dass man die Abmahnung vom 27. Februar 2011 zurückzieht.

Die weitere Prüfung hat ergeben, dass kein Verstoss gegen vertragliche Verpflichtungen vorliegt. Welche Gründe genau eine abweichende Bewertung rechtfertigen, führt ICANN nicht aus. Gegenstand der Abmahnung war der Vorwurf, dass .jobs entgegen seiner Vergaberegeln praktisch von jedermann registriert werden kann und zudem das Forum universe.jobs den Wettbewerb unterbindet. Employ Media dagegen machte geltend, dass man mit der Liberalisierung der Vergaberegeln auf Nicht-Firmen-Domains und berufsspezifische Begriffe lediglich die Vereinbarungen mit ICANN umsetze; um der drohenden Kündigung des Vertrages zu entgehen, erhob Employ Media zudem Klage vor der International Chamber of Commerce in Paris. Den Inhabern einer .jobs-Domain kann es egal sein: mit der Rücknahme der Abmahnung blicken sie ein gutes Stück zuversichtlicher in die Zukunft ihrer Adresse.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top