gTLDs

.gov-Vertrag mit VeriSign kurzfristig verlängert

Die .com-Registry VeriSign hat sich zumindest vorübergehend eine besonders prestigeträchtige Aufgabe gesichert.

Wie die für die Verwaltung der Domain-Endung .gov zuständige General Services Administration bekanntgab, bleibt VeriSign für voraussichtlich weitere 12 Monate Registry-Provider für die US-Regierungsdomain. Der US$ 2,1 Millionen schwere Brückenvertrag wurde bereits im November vergangenen Jahres abgeschlossen, aber erst vor wenigen Tagen veröffentlicht. Ursprünglich hätte der bisherige Providervertrag im März 2016 enden sollen; bei einer Ausschreibung im März 2015 hatten sich jedoch neben VeriSign auch Neustar, Verizon, CenturyLink und AT&T beworben, ohne dass die Verhandlungen bisher abgeschlossen sind. Eine Unterbrechung im Betrieb von .gov sei nicht akzeptabel gewesen, wie die Behörde mitteilt; daher wurde der Vertrag vorläufig verlängert. Alles andere als eine mehrjährige Verlängerung mit VeriSign über die kommenden 12 Monate hinaus wäre allerdings überraschend.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top