geoTLDs

.asia lockert die Registrierungsbedingungen

DotAsia Organisation, Registry der Domain-Endung .asia, bereitet eine Liberalisierung der Vergaberegelungen vor.

In der aktuellen Fassung sehen die ».Asia Charter Eligibility Requirement Policies« vor, dass eine Registrierung unter .asia offensteht für »Entities that have established, seeking or have nexus relationship and presence within the Sponsor Community«. In Zukunft sollen auch Personen oder Unternehmen, die eine Präsenz in der Asien-Pazifik-Region erst noch suchen, .asia-Domains registrieren dürfen. Konkret bedeutet das, dass die Registrierung keine Postanschrift in Asien mehr erfordert; zudem können auch natürliche oder juristische Personen außerhalb der .asia-Community eine .asia-Domain registrieren. Im Jahr 2016 gingen über 80 Prozent der Registrierungen auf Personen mit Sitz in der Region, angeführt von China, Indien und Indonesien, zurück. Diesen Kreis will man aufbrechen und .asia so für die globale Community öffnen, insbesondere für Unternehmen, die in Asien ihre Geschäfte betreiben oder Asiaten, die sich außerhalb von Asien aufhalten. Den Registrierungszahlen könnte eine solche Öffnung nicht schaden: die aktuell letzten offiziell verfügbaren Zahlen für .asia aus dem Oktober 2016 weisen auf 232.503 .asia-Domains hin. Ob und bis wann die Änderungen in Kraft treten, bleibt jedoch abzuwarten.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top