Switchplus

wird SWITCH zum Registrar?

Die Schweizer Domain-Verwaltung SWITCH ändert ihr Dienstleistungsmodell: Bisher reine Verwalterin der Länderendung .ch in der Schweiz, will man zukünftig mit der ausgegründeten Switchplus AG vielfältige Internetdienstleistungen anbieten. Damit wird sie zum neuen Konkurrenten unter anderem auf dem Registrarmarkt, was Wellen schlagen könnte.

SWITCH ist als Stiftung gegründet, die über die Schweizer Domain-Endung .ch und die Liechtensteiner Domain-Endung .li waltet. Im Jahr 2015 läuft der Konzessionsvertrag mit dem Schweizer Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) jedoch aus. Bei SWITCH geht man laut netzwoche.ch davon aus, dass BAKOM dann auf ein Shared Registration System (SRS) umstellt mit der Folge, dass neben SWITCH mehrere gleichberechtigte Registrare für die .ch- und .li-Domain-Namen zuständig sein werden. Um zu diesem Zeitpunkt weiter auf dem Markt bestehen zu können, gründete SWITCH nun die Switchplus AG, die am 08. Mai 2009 ins Schweizer Handelsregister eingetragen wurde. Sie bietet laut Eintrag zukünftig Dienstleistungen an „wie insbesondere die Registrierung von Domain-Namen, Betrieb von eMail, Hosting von Webseiten und Softwarevertrieb sowie weitere Dienstleistungen rund ums Internet.“ Zudem kann die Gesellschaft „Zweigniederlassungen und Tochtergesellschaften im In- und Ausland errichten und sich an anderen Unternehmen im In- und Ausland beteiligen“.

Wie sich diese Entwicklung bei .ch und .li auswirkt, ist derzeit nicht abzusehen. Bei netzwoche.ch vermutet man, die Registrare und Hostinganbieter, die mit SWITCH zur Zeit zusammenarbeiten, seien beunruhigt, das mit der Switchplus AG ein neuer Konkurrent erwächst, der einen Wettbewerbsvorteil hat, soweit SWITCH mit staatlichen Geldern unterstützt würde. Diesseits scheint es etwas früh für solche Befürchtungen, doch ist nicht von der Hand zu weisen, dass mit Switchplus ein neuer Konkurrent das Spielfeld betritt, mit dem man rechnen muss. Der hat sich auch bereits die einschlägigen Domain-Namen wie switchplus.ch, switchplus.de, switchplus.at, switchplus.com und so weiter über SWITCH gesichert; nur bei der .net-Domain scheint ein Dritter früher zugeschlagen zu haben, es sei denn, bei SWITCH hat man sich da für einen WHOIS-Protectionservice entschieden.

Die Umstellung zeitigt auch ganz aktuell erste Auswirkungen: wie SWITCH dieser Tage bekannt gab, wird die Domain-Registrierung für die Endungen .ch und .li ab 15. Juli 2009 unter der Adresse http://nic.ch erfolgen und nicht mehr unter der alten Adresse http://switch.ch. SWITCH will so das von BAKOM konzessionierte Geschäft klarer von den Dienstleistungen für Hochschulen trennen. Zugleich dürfte diese Trennung auch im Hinblick auf die Zukunft von Switchplus sinnvoll erscheinen. Die Änderung hat bereits Einzug in die Registrierungsbedingungen gefunden. Für Kunden ändert sich dagegen nichts.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top