TLDs

News von .xxx, .gent und .jewelers

Zwei neue Endungen und ein alter Bekannter: während .xxx mit den Startvorbereitungen beginnt, haben mit der Städte-Domain .gent und der Edelstein-Domain .jewelers zwei weitere Bewerber ihren Hut in den ICANN-Ring geworfen – hier die Kurznews.

ICM Registry Inc., Verwalterin der Porno-Domain .xxx, hat den Fahrplan für die Startphase bekanntgegeben. Ab dem 7. September 2011 beginnt eine 30tägige, in Sunrise A und Sunrise B geteilte Sunrise-Phase, in der neben Mitgliedern der „adult industry“ die Inhaber von Markenrechten ihre Domains bevorrechtigt anmelden dürfen. Selbst Inhaber einer Domain unter einer anderen Endung kommen zum Zug, sofern sie Erwachsenen-Inhalte anbieten (Grandfathering). Am 24. Oktober 2011 startet sodann eine 10tägige Landrush-Phase, die jedoch nur Mitgliedern der „adult industry“ offensteht; gehen mehrere Bewerbungen um die selbe Domain ein, setzt sich der Meistbietende in einer Auktion durch. Ab 6. Dezember 2011 steht .xxx der Allgemeinheit nach Maßgabe von „first come, first served“ zur Registrierung offen. Über die Höhe der Sunrise- und Registrierungsgebühren liegen bisher keine verbindlichen Informationen vor.

Nachdem ICANN die Tür für die Einführung zahlreicher neuer Top Level Domains geöffnet hat, mehren sich die Initiativen, die ihre Bewerbung öffentlich bekanntgeben. In die Riege der Städte-Endungen reiht sich dabei die belgische Stadt Gent ein, die mit .gent vorstellig werden will. Die in der Region Flandern gelegene Stadt hat etwa 250.000 Einwohner und ist damit weltweit wohl die kleinste, die eine eigene Domain-Endung anstrebt. Als „back-end registry software provider“ soll OpenRegistry fungieren, während Combell die Infrastruktur übernimmt. Weitere Details sollen in Kürze folgen.

Wer dachte, dass .dent für die Dental-Community die kurioseste Bewerbung um eine neue Top Level Domain werden könnte, muss ab sofort neu nachdenken: die im US-Bundesstaat Louisiana ansässige GJB Partners LLC hat angekündigt, bei ICANN mit einem Gesuch um die Endung .jewelers vorstellig werden zu wollen. Ein so genannter „soft launch“ anlässlich einer Show der Continental Buying Group (CBG), einer Gruppe von 100 Edelsteinhändlern mit einem Umsatz von US$ 1 Mrd. jährlich, in Las Vegas habe gezeigt, dass eine riesige Nachfrage und ein großes Potential in der Endung stecken. Sie soll vorrangig der CBG als exklusives Werbeinstrument dienen und helfen, Suchmaschinenergebnisse zu optimieren. Warum man sich aber gerade dann für die Plural-Variante entschieden hat und Differenzen zwischen US-amerikanischem und britischem Englisch (wo man wohl die Zeichenkette .jeweller bevorzugt hätte) provoziert, war bisher nicht herauszufinden.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top