nTLDs

Wegen Streits wird Auktion der neuen Endung .kids verschoben

Der Wettstreit um die zukünftige Registry für die neue Top Level Domain .kids wird sich weiter verzögern.

Nachdem ICANN ursprünglich für den 25. Januar 2018 um 16.00 Uhr (UTC) eine Auktion angesetzt hatte, funkte nun die Bewerberin DotKids Foundation Limited dazwischen: am 06. Dezember 2017 reichte das in Hong Kong ansässige Unternehmen ein »Request for Reconsideration« ein. Darin verlangt DotKids, ebenso wie die Bewerbungen um .gay oder .music behandelt zu werden, bei denen ICANN aktuell das »Community Priority Evaluation« -Verfahren (CPE) überprüfen lässt. Hintergrund hierfür ist der gescheiterte Versuch von DotKids, die eigene Bewerbung als Community-Endung qualifizieren zu lassen, um so bevorrechtigt behandelt zu werden. Die schlagkräftige Konkurrenz schläft jedenfalls nicht: neben DotKids bewerben sich Amazon EU S.à r.l. sowie die zu Google gehörende Charleston Road Registry Inc. um den Zuschlag für die Endung .kids. ICANN hat bereits reagiert und die .kids-Auktion auf unbestimmte Zeit vertagt.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top