nTLDs

Um .pharacy-Domains muss man sich bewerben

Das National Association of Boards of Pharmacy (NABP) hat die Voraussetzungen für die Registrierung einer seit Juni 2015 verfügbaren .pharmacy-Domain konkretisiert.

Nach Angaben von Executive Director Carmen A. Catizone müssen sich Interessenten vor einer Domain-Registrierung online um ihre Wunsch-Domain bewerben und dafür eine gesonderte Bewerbungsgebühr an das NABP bezahlen. Dort prüft man sowohl die Domain als auch die geplanten Inhalte einer Website darauf, ob sie allen NABP-Standards entspricht. Bei positiver Prüfung erhält der Interessent einen Token, den er bei der Registrierung über einen von NABP akkreditierten Registrar verwenden muss. Nur so sei sichergestellt, dass die angebotenen Waren und Dienstleistungen von zertifizierten Anbietern bzw. Apotheken stammen. Eine Kooperation mit der Suchmaschine Bing stellt ausserdem sicher, dass Adressen mit .pharmacy-Domain als authentisch erkannt werden. Das Interesse an .pharmacy hat soviel Aufwand allerdings bisher wohl eher geschadet: derzeit sind lediglich 137 Domains registriert.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top