nTLDs

.swiss verbucht nach 1 Jahr 15.755 Registrierungen

Die von der Schweizerischen Eidgenossenschaft verwaltete nTLD .swiss wartet noch auf ihren Durchbruch.

Nach einem Bericht in der schweizer Netzwoche ist rund ein Jahr nach dem Registrierungsstart noch kaum ein Unternehmen unter .swiss präsent. Am 7. September 2016 habe das Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) den ersten Geburtstag von .swiss gefeiert; damals gab es exakt 15.755 zugeteilte .swiss-Domains. Es hätten weit mehr Adressen sein können; etwa die Hälfte der eingereichten Gesuche lehnte das BAKOM nach Angaben von Sprecherin Silvia Canova allerdings ab. Noch härter dürfte die Endung treffen, dass verschiedene .swiss-Adressen ins Leere führen oder auf .ch-Adressen weiterleiten. Dies verhindert, dass .swiss populärer werden kann. Domains unter .swiss würden von den bekannten Marken nur registriert, damit sie niemand anders belegen könne, wird der Markenexperte Stefan Vogler zitiert. Für ein endgültiges Urteil ist es allerdings noch viel zu früh; es bleibt daher zu hoffen, dass .swiss schon bald noch mehr in den Fokus der Öffentlichkeit gerät.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top