nTLDs

Katholische Kirche startet .catholic

Die katholische Kirche hat sich entschlossen, nun auch dem Cyberspace den wahren Weg zu weisen: Wie Radio Vatikan vermeldet, lanciert man die Endung .catholic.

Im Jahr 2012 hatte sich das Pontificium Consilium de Comunicationibus Socialibus um diese neue Top Level Domain beworben und den Zuschlag erhalten; delegiert ist sie bisher aber nicht. Das soll sich nun ändern. Auf Anregung des vatikanischen Staatssekretariats hat das Kommunikationssekretariat eine Arbeitsgruppe eingesetzt, die sich um die Umsetzung dieser Neuerung kümmern soll. Damit sollen künftig katholische Institutionen die Möglichkeit haben, sich mit .catholic als »katholisch« präsentieren zu können. Die Arbeitsgruppe des Vatikans soll damit jene Institutionen unterstützen, die die katholische Lehre und ihre Werte in der Cyberwelt verbreiten wollen. Geleitet wird die siebenköpfige Arbeitsgruppe vom ehemaligen Informatik-Verantwortlichen von Radio Vatikan, Mauro Milita. Ab wann die Domain verfügbar ist, lässt sich der Mitteilung von Radio Vatikan nicht entnehmen.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top