nTLDs

Internet Society übt Kritik an .nyc-Backend-Provider Neustar

Der New Yorker Ortsverband der Internet Society (ISOC-NY) gibt sich besorgt über die Entwicklung der Städte-Domain .nyc. Anlässlich eines Treffens am 31. Januar 2017 verabschiedete die Nichtregierungsorganisation eine Resolution, wonach die Stadt New York vor einer Verlängerung des Vertrages mit dem RegistryBackend-Provider Neustar die Öffentlichkeit einbinden soll.

Insbesondere stört sich die ISOC-NY daran, dass es Neustar darum gehe, seine Investitionen durch die Versteigerung teurer Premium-Domains möglichst rasch wieder hereinzuspielen; viele dieser teuren Domains werden dann aber geparkt, statt sie zum Vorteil aller Bürger New Yorks zu nutzen. Außerdem habe es ursprünglich ein »Community Advisory Board« gegeben, das der Öffentlichkeit eine Stimme geben sollte; dieses sei aber zahnlos und inzwischen praktisch abgeschafft. Darüber hinaus listet die ISOC-NY in einem Schreiben vom 6. Februar 2017 an den Bürgermeister Bill deBlasio der Stadt New York zahlreiche weitere Beobachtungen auf, wie ein beständiges Sinken der Domain-Registrierung und einen hohen Anteil von 60 Prozent geparkter Domains. Bevor der Vertrag verlängert werde, müsse die Community Gelegenheit haben, sich einzubringen. Dabei drängt die Zeit: der aktuelle Vertrag zwischen der Stadt New York und Neustar wurde am 31. März 2012 geschlossen und ist auf fünf Jahre befristet; demnach würde er offenbar bereits Ende März 2017 auslaufen.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top