nTLDs

.hotels geht für US$ 2.2 Mio. an Booking.com

Vorgezogenes Weihnachtsgeschenk für das Online-Buchungsportal Booking.com B.V.: bei einer »auction of last resort« der Internet-Verwaltung ICANN sicherte sich das in Holland ansässige Unternehmen den Registry-Vertrag für die nTLD .hotels.

Das Nachsehen hatte Travel Reservations SRL aus Uruguay, das sich um .hoteis beworben hatte; aufgrund einer umstrittenen Entscheidung im »String Similarity«-Verfahren hatte ICANN jedoch beide Endungen aufgrund ihrer Ähnlichkeit in eine gemeinsame Auktion gepackt. Im Gegenzug muss Booking.com US$ 2.200.000,– an ICANN bezahlen; das ist deutlich günstiger als zum Beispiel jene US$ 25 Millionen, die Google für .app bezahlt hat. Allerdings ging die Singular-Variante .hotel an die Luxemburger HOTEL Top-Level Domain s.a.r.l, so dass beide Endungen nun von verschiedenen Registries verwaltet werden; das dürfte sich auf den Preis ausgewirkt haben. Die nächste ICANN-Auktion findet am 20. Januar 2016 statt; dann geht es um die Registry-Verträge für .cam und .phone.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top