nTLDs

Hochzeitsendung .wed in Not

Die US-amerikanische Atgron Inc., Registry der neuen Top Level Domain .wed, funkt SOS: wie die Internet-Verwaltung ICANN mitteilt, wurde am 8. Dezember 2017 das EBERO-Programm aktiviert.

EBERO ist die Kurzform für »Emergency Back-End Registry Operator«; es soll durch Bestimmung einer Ersatz-Registry gewährleisten, dass beim Ausfall einer Registry die Sicherheit und Stabilität des übrigen Domain Name Systems nicht gefährdet wird. Der Operator wird dabei nur vorübergehend tätig, um fünf kritische Funktionen aufrechtzuerhalten, darunter vor allem die Auflösung (und damit das Funktionieren) registrierter Domains und den Betrieb des WHOIS-Systems. Konkreter Auslöser im Fall von .wed war laut ICANN ein »Registration Data Directory Services failure«, als Ersatz-Registry hat ICANN die .uk-Verwalterin Nominet bestimmt. Die praktischen Auswirkungen der für Hochzeitspaare gedachten Endung .wed dürften gering sein: mehr als drei Jahre nach Beginn der Live-Phase sind lediglich 36 Domains registriert.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top