nTLDs

Falscher Wikipedia-Eintrag zur Music Community

Im Wettstreit um die neue Top Level Domain .music kämpfen manche Bewerber offenbar mit harten Bandagen: wie der Blogger Kevin Murphy berichtet, soll DotMusic Limited auf eine zum Schein eingerichtete Wikipedia-Seite setzen, um als Community-Endung zu gelten.

Streitig ist der Eintrag zum Stichwort »Music community«, der nach Angaben von Murphy in weiten Teilen mit den Bewerbungsunterlagen von DotMusic Limited identisch ist; ein Hinweis auf DotMusic Limited oder ICANN findet sich in diesem Eintrag jedoch nicht. Eingerichtet wurde der Wikipedia-Artikel am 21. Oktober 2014, nicht einmal zwei Wochen, nachdem Mitbewerber .music LLC mit seiner Community-Bewerbung gescheitert war. Ausserdem zeichnet mit »Dr. Blofeld« nur ein Autor wesentlich für den Eintrag verantwortlich; drei weitere Autoren hätten lediglich kosmetische Änderungen vorgenommen. Sollte DotMusic Limited tatsächlich als Community-Endung eingestuft werden, hätte man gegenüber den anderen sieben Mitbewerbern einen erheblichen Vorteil, da sich so eine teure Auktion vermeiden ließe. In einer ersten Reaktion dementierte Constantine Roussos von DotMusic Limited, den Eintrag geschrieben zu haben; die Möglichkeit, dass Dritte mit seinem Wissen und Wollen tätig wurden, schloss er hingegen nicht ausdrücklich aus.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top